Lauda / Königshofen

Wahlen Kompletter Vorstandswechsel / Leo Köhler und Christian-Andreas Strube komplettieren das Team / Bisherige Amtsinhaber verabschiedet

Gerhard Glöckner steht nun der Bürgerstiftung vor

Lauda-Königshofen.Ein neues Vorstandsteam gibt es bei der Bürgerstiftung Lauda-Königshofen zu vermelden. Nachdem die drei bisherigen Mitglieder des Vorstandsteams aus beruflichen oder persönlichen Gründen allesamt nicht mehr für eine weitere Fortsetzung ihrer Ämtern zur Verfügung stehen konnten, gab esnun eine Neuwahl des gesamten Vorstands. Zugleich wurde das Team mit dem Vorsitzenden Dr. Gerhard Wobser sowie den beiden Stellvertretern und Mitvorständen Sabine Baumeister und Volker Bohlender, die gleichsam wie Wobser als Vorsitzender seit Gründung der Bürgerstiftung Lauda-Königshofen im Jahr 2013 ihre Ämter ausübten, bei einer kleinen Feier von den Mitgliedern des Stiftungsrates nebst dessen Vorsitzender Dr. Cornelia Müller-Reiter und dem neu gewählten Vorstandschaft mit großer Anerkennung für ihr jahrelanges Engagement verabschiedet.

Seit Initiierung der Bürgerstiftung gelang es Wobser zusammen mit den Mitvorständen Baumeister und Bohlender nicht nur, Stifter für ein Grundkapital in Höhe von über 127 400 Euro zu finden, sondern speziell auch Spenden für zahlreiche Projekte zu genieren. In dieser Zeit wuchs die Mitgliederanzahl der Bürgerstiftung von ursprünglich 63 Gründungsstiftern auf inzwischen 79 an.

In einer Gesamtbilanz der ersten fünf Jahre (Stand Dezember 2018) verzeichnete die Bürgerstiftung Lauda-Königshofen Stiftungsgelder und Spenden in Höhe von rund 206 900 Euro, Einnahmen von über 12 900 Euro und Zinsen von etwa 5400 Euro und leistete Zuwendungen von insgesamt fast genau 94 000 Euro.

Unter anderem wurden dadurch Projekte von Vereinen, Einrichtungen und Initiativen in Lauda-Königshofen zum Beispiel des Tafelladens und dessen Fördervereins, der Heimat- und Kulturvereine Lauda, Oberlauda, Gerlachsheim und Phönix Königshofen, des Martin-Schleyer-Gymnasiums, der DJK Unterbalbach und deren Behinderten-Sportgruppe, der Turmbergschule Königshofen, der Schule für Musik und Tanz im Mittleren Taubertal, des Mehrgenerationenhauses, des Vereins KulturGut und dessen Buchlerhaus in Gerlachsheim, sowie des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums Lauda-Königshofen (SBBZ), unterstützt.

Neuer Vorsitzender der Bürgerstiftung ist Gerhard Glöckner. Das hier geborene und aufgewachsene Stiftungsmitglied war über drei Jahrzehnte bis 2010 als Firmenunternehmer speziell im Bereich Rohstoffe der Dachziegelbranche beruflich tätig. „Ich bin der Ansicht, dass Menschen, die Erfolge hatten, der Gesellschaft dankbar davon auch etwas zurückgeben sollen“, betonte Glöckner als essentielles Motiv für seine Mitgliedschaft bei der Bürgerstiftung Lauda-Königshofen als auch für Übernahme deren Vorsitzes.

Die Bürgerstiftung sei eine sehr gute Plattform dafür, bei der vieles bewirkt und unterstützt werden könne. „Der ursprüngliche, bisherige Vorstand hat in den rund fünf Jahren enorm viel geschaffen und erfolgreich erreicht, auf das sich aufbauen lässt sowie es weiter fortzuführen und weiter zu entwickeln gilt“, hob er hervor.

„Wir wollen gemeinsam Initiativen, Projekte, und Aktivitäten in allen Stadtteilen fördern“, unterstrich Glöckner sowohl im Namen des bisherigen als auch neuen Vorstands.

Zum neuen Stellvertreter und Vorstandsmitglied wurde Leo Köhler gewählt, der seit fast 40 Jahren Apotheker sowie seit 1981 selbstständiger Inhaber einer Apotheke in Lauda und seit 2007 in Bad Mergentheim ist. „Ich möchte mit meiner ehrenamtlichen Arbeit und meinen Engagement den Menschen etwas zurückgeben sowie versuchen und beitragen, die Bürgerstiftung weiterzuentwickeln“, äußerte Köhler adäquat als Leitmotiv und Devise.

Ebenfalls zum stellvertretenden Vorsitzenden und Mitglied des Vorstandsteams wurde bei der Wahl Christian-Andreas Strube erkoren. Der einstige Offizier der Bundeswehr wohnt seit 32 Jahren in Oberbalbach.. Seit 2009 gehört er darüber hinaus dem Ortschaftsrat an und ist seit Mai 2013 Ortsvorsteher in Oberbalbach. „Mir ist es ein absolutes Anliegen und ich sehe es als Möglichkeit, mit meinem ehrenamtlichen Engagement und jetzigem Vorstandsamt bei der Bürgerstiftung Lauda-Königshofen den Mitbürgen zu zeigen, dass wir gemeinsam für unsere Stadt nebst den Stadtteilen vieles tun und erreichen können“, unterstrich Strube.

In den Stiftungsrat der Bürgerstiftung wurde Wolfgang Albert aus Oberbalbach, Bereichsleiter der Sparkasse Tauberfranken im Geschäfts- und Kundengebiet „Unternehmen“, neu gewählt.

„Wir streben ebenso wie die Initiatoren und der bisherige Vorstand der Bürgerstiftung an, die Stadt Lauda-Königshofen als geografischen und historischen Mittelpunkt des Main-Tauber-Kreises sowie deren attraktive Standortvorteile zu sichern, zu fördern und weiter auszubauen“, resümierte der neue Vorstand mit Strube und Köhler sowie dem jetzigen Vorsitzenden Glöckner als auch der weiterhin bestehende Stiftungsrat nebst dessen Vorsitzende Müller-Reiter, Bürgermeister Thomas Maertens und dem neugewählten Mitglied Wolfgang Albert.