Lauda / Königshofen

Rück- und Ausblick Heimat- und Kulturverein Gerlachsheim zog in der Jahreshauptversammlung Bilanz / Hermann Moll nun in der Chefrolle / Fest steht am Wochenende 26. und 27. Juli an

Harald Hammer gibt den Vorsitz nach zwölf Jahren ab

Gerlachsheim.Beim Heimat- und Kulturverein (HuK) Gerlachsheim stehen die Zeichen im Jahr 2019 auf Veränderungen. Bei der Generalversammlung gab der Vorsitzende Harald Hammer einen umfassenden Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr.

Die Schwerpunkte lagen 2018 einerseits auf den Festivitäten, dem Frühlingskaffee im Mai, dem Fest „Spaß auf der Gass“ und dem Adventszauber am ersten Adventswochenende. Harald Hammer berichtete zudem über die zahlreichen Arbeitseinsätze rund um die Mühle und über die Inbetriebnahme der Turbine zur Stromgewinnung in der Mühle. Damit wurde nach vier Jahren intensiver Arbeit das größte Projekt erfolgreich abgeschlossen.

Wechsel an der Vereinsspitze

Ein günstiger Zeitpunkt , den Stab an der Vereinsspitze in etwas jüngere Hände zu übergeben. Die Nachfolge von Harald Hammer als Vorsitzender tritt der bisherige stellvertretende Vorsitzende Hermann Moll an. Dessen Nachfolger wird Jürgen Mages, der bisherige Schriftführer. Für ihn wurde als Nachfolgerin Jutta Miltenberger-Günther ins Amt gewählt.

Nach der Wahl blickte Hermann Moll auf die letzten zwölf Jahre des HuK zurück. In diesem Zeitraum hat Harald Hammer wichtige Weichen für den Verein gestellt, Traditionen gepflegt und weiterentwickelt. Das Gärtnerhaus wurde in weiten Teilen zu einem Museum ausgebaut und renoviert, der Kauf der Dorfmühle, mit der bereits erwähnten Installation der Turbine, sorgten für intensive Arbeitseinsätze, kluges und geschicktes Handeln war gefragt.

Mit Hilfe des Vorstands und etlichen rüstigen Rentnern wurden viele Punkte erfolgreich abgeschlossen. Die Weiterentwicklung des Adventszaubers, das letztjährige Fest „Spass auf der Gass“ zeigten die Flexibilität des Vereins. Bekannte Veranstaltungen wie der Sommertraum im Klostergarten und das Hofschoppenfest mussten leider aufgegeben werden.

Höhepunkt in der zwölfjährigen Amtszeit als Vorsitzender war jedoch die 800-Jahr-Feier 2009. Im Jahr 2007 richtete sich der Blick sehr schnell auf die anstehende 800-Jahr-Feier. Ein wahre Mammutaufgabe stand an, was Harald Hammer aber eher anspornte und mit der Unterstützung des gesamten Vorstands wurde 2009 ein Fest gefeiert, das als Höhepunkt in den letzten Jahrzehnten in Gerlachsheim lange erwähnt werden wird.

Vor allem die Zusammenarbeit aller örtlichen Vereine, die gemeinsame Koordination auf vielen Ebenen sorgte dafür, dass dieses Fest ein Erfolg wurde. Zum Glück tritt Harald Hammer zunächst nur einen Schritt zurück. Sein Amt als Vorsitzender hat er abgegeben, aber er bleibt dem Verein für die nächsten zwei Jahre als Vorstandsmitglied erhalten, um die beiden Nachfolger in vielen Punkten im Hintergrund tatkräftig zu unterstützen.

„Spaß rund um die Mühle“

Als nächstes steht in wenigen Wochen das Fest „Spaß rund um die Mühle“ an. Leider konnte eine Wiederholung des letztjährigen Festes nicht umgesetzt werden. Die große positive Resonanz der Besucher von nah und fern sind aber Ansporn genug, einen neuen Versuch zu wagen.

In der vereinseigenen Mühle und der Mühlgasse soll ein Fest im kleineren Rahmen durchgeführt werden. Inmitten der Mühlgasse, im Hof der ehemaligen Dorfmühle und in der Scheune findet am 26. und 27. Juli dieses Fest statt. Ab 17 Uhr lädt der Heimat- und Kulturverein Gerlachsheim zu diesem Event ein. In der schmalen Gasse, im Hof der Mühle und der Scheune, direkt an der Grünbach lässt es sich gut verweilen.

Die Besucher erwartet ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Für den Freitag wurden die „Flamingos“ engagiert.

Musikalisch wird am Samstag die Formation Highlife aus dem Raum Schweinfurt für die richtige Stimmung sorgen. hemo