Lauda / Königshofen

Glauben Maiandacht der Kolpingsfamilien und Gruppen der Katholischen Arbeitnehmerbewegung

Heilsgeschichte hat eine große Bedeutung

Lauda.Die Kolpingsfamilien des Bezirkes Tauber und die Gruppen der Katholischen Arbeitnehmerberwegung des Main-Tauber-Kreises versammelten sich in der Laudaer Marienkirche zu einer gemeinsamen Mainandacht beider Verbände.

Sie zogen mit ihren zehn Kolping-und KAB-Bannern, Pfarrer Hermann Konrad, Diakon Willi Schnurr und den Ministranten vom Hauptportal in die Kirche ein. Hierzu fanden sich zahlreiche Gläubige ein, die vom Kolping-Bezirksvorsitzenden Hans-Jürgen Bundschuh, Hochhausen, begrüßt wurden. Kolping-Bezirkspräses Pfarrer Hermann Konrad, Werbach, betonte in seiner Predigt, dass in der Heilsgeschichte die Gottesmutter Maria eine große Bedeutung genieße. Sie habe zwar keine sakramentale -und Leistungsfunktion übernommen, und trotzdem spiele sie in der Kirche eine weitaus größere Rolle als irgendein Papst, ein Bischof oder ein Priester. Vor allem aber setze sie andere Maßstäbe für christliches Verhalten, als es in dieser irdischen Welt erwartet werde. Sie sei ein Vorbild an Gottvertrauen und Gehorsam, an Hingabe und Treue. Sie sei das Ebenbild Gottes schlechthin, nehme Gottes Wort auf, denke darüber nach und bewahre es im Herzen.

Nach der Predigt fand eine Kollekte für ein besonderes Brunnenprojekt „Sauberes Wasser zum Trinken für alle Einwohner in Ekpui inTogo“ statt. In Dittigheim existiert seit 2011 ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Kinder in dieser Gemeinde in Westafrika engagiert. Wie das Mitglied des Vereins Emil Hönninger mitteilte, liegt der Organisation unter anderem die Förderung der Schul- und Kindergartenkinder am Herzen. Der Verein hofft, den Kreislauf der Armut durch Aktionen und Spenden mildern zu können. So findet zum Beispiel jährlich ein Straßenfest in Dittigheim statt.

Bezirksvorsitzender Hans-Jürgen Bundschuh würdigte die Kolpingsfamilie Lauda und ihre Vorsitzende Nicole Herschlein für die Organisation dieser jährlichen, organisationsabwechselnden Maiandacht beider Verbände. Ein gemütliches Beisammensein schloss sich an. gm