Lauda / Königshofen

Galerie „das auge“ Die Bad Mergentheimerin Ingrid Linnert stellt ab Ostermontag aus

Ihre Liebe zur Kunst wuchs stetig

Archivartikel

Lauda.„Meine besondere Liebe gilt den Farben und immer wieder den Bäumen“ – dies ist ein Credo der nächsten Ausstellerin in der Laudaer Galerie „das auge“.

Im April präsentiert der Kunstkreis Lauda-Königshofen Arbeiten von Ingrid Linnert aus Bad Mergentheim.

Die gebürtige Münchnerin schloss ihre allgemeine Schulbildung am Realgymnasium in Fürth mit der „Mittleren Reife“ ab, danach folgte die Berufsausbildung in der ländlichen Hauswirtschaft.

Die Stationen der Künstlerin

Weitere Stationen auf ihrem Weg waren die Höhere Fachschule in Kupferzell und ein Studium an der BPH Stuttgart.

Mit verschiedenen Praktika an Ämtern und Fachschulen endete die Ausbildung mit der Staatsprüfung, ehe sie ihr Beruf als Lehrerin und Beraterin in der ländlichen Hauswirtschaft zuletzt nach Bad Mergentheim führte.

Bereits während ihrer beruflichen Tätigkeit belegte Ingrid Linnert Kurse an verschiedenen Kunstakademien; ihre Liebe zur Kunst wuchs stetig.

Ihre Vorbilder fand sie in großen Malern wie Henri Matisse oder Paul Klee – um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Ausstellung ist erstmals am Ostermontag von 14 bis 17 Uhr, geöffnet und man kann dort auch die Künstlerin treffen. Die Vernissage kann erst am Sonntag, 15. April stattfinden; sie beginnt zur gewohnten Zeit um 11 Uhr. irg