Lauda / Königshofen

Freie Bürgerliste Infoabend im Gerlachsheimer Josefssaal

Im Einsatz für den Stadtteil

Archivartikel

Gerlachsheim.Die Freie Bürgerliste (FBL) veranstaltete im Josefshaus qm Dienstag einen Infoabend durch. Dazu ging uns folgender Bericht zu.

Reinhard Vollmer leitete die Moderation vor über 70 Besuchern. Die Kandidaten für Gerlachsheim, Andreas Schäffner, Tim Tolle und Thomas Spang, eröffneten die Vorstellungsrunde, wobei alle drei signalisierten, sich für die Belange der Stadt Lauda-Königshofen einzusetzen.

Im Anschluss gab Vollmer einen Überblick über die Gepflogenheiten und derzeitigen Themen innerhalb des Gemeinderats, wobei auf Nachfrage eines Bürgers auf die momentanen Mehrheitsverhältnisse und deren Auswirkungen eingegangen wurde. Ein großes Thema war der „Runde Tisch“ zur geplanten Aufbereitungsanlage und die für den Gemeinderat bestimmte Empfehlung, zunächst den genehmigten Standort im Gewerbegebiet „Pfützenäcker“ in Gerlachsheim zu vernachlässigen und den Fokus auf zwei Alternativstandorte zu richten.

Josef Seubert, Mitorganisator der Bürgerinitiative gegen die Aufbereitungsanlage am genehmigten Standort, bedankte sich an dieser Stelle, weil die Freie Bürgerliste (FBL) ihr Versprechen wahr gemacht habe, die Bürgerinitiative und die Gerlachsheimer Bürger zu unterstützen.

Andreas Schäffner nutzte danach die Gelegenheit, in seiner Eigenschaft als Stadtrat die vom Gemeinderat im aktuellen Haushaltsplan berücksichtigten bzw. bereits beschlossenen Projekte, namentlich Umgestaltung des Klostervorplatzes, Erneuerung des Spielplatzes St. - Veit-Straße; Sanierung von Ortsstraßen, Brandschutzmaßnahmen am Kindergarten, die Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges sowie die Neuerrichtung eines Wasserhochbehälters, zu erläutern.

Zum Schluss der Veranstaltung ging Reinhard Vollmer auf Wunsch einiger Bürger nochmals auf die besonderen Wahlmodalitäten ein, wobei er verdeutlichte, dass jeder Wähler ab dem 16. Lebensjahr bei dieser Kommunalwahl insgesamt 26 Stimmen auf die von ihm ausgesuchten Kandidaten in allen zwölf Ortsteilen verteilen dürfe. Allerdings sei darauf zu achten, dass speziell für Gerlachsheim lediglich drei Stadtratssitze zur Verfügung stünden und der Wähler deswegen auch nur bis zu drei Kandidaten für diesen Ortsteil auswählen könne. Als letzte Empfehlung an die Bürger von Gerlachsheim kam der deutliche Hinweis des Moderators, dass bei der Kommunalwahl 2019 lediglich zwei Fraktionen ihre Kandidaten für Gerlachsheim aufgestellt hätten und sich die Freie Bürgerliste hoffe sehr, hier stärkste Fraktion zu werden, um auch weiterhin mit Nachdruck die Belange von Gerlachsheim vertreten zu können. fbl