Lauda / Königshofen

Vereine Familientour des TV Königshofen

Jugend im Einsatz für die Wanderer

Königshofen.Bei bestem Wetter und strahlendem Sonnenschein trafen sich fast 100 Mitglieder zur Familienwanderung. Unter Führung von Karlheinz Boger wurde an der TV-Turnhalle gestartet. Ein herrlicher Weg, durch blühende Wiesen und weite Flure führte die Gruppe nach Lauda an den Rand des Neubaugebietes.

Zuvor wurde ein kurzer Halt am keltischen Dubra-Dorf eingelegt. Hier wusste Boger einiges Wissenswertes über die Ansiedlungen der Kelten im Taubertal zu berichten. Am Spielplatz angekommen wurde eine Rast eingelegt. Für die Kleinen war es eine tolle Abwechslung die Rutsche, Seilbahn und Klettergerüste auszuprobieren. Zurück ging es mit Blick hinab auf die Tauber (keltisch Dubra) an die Turnhalle.

Dort erwartete der Jugendvorstand die Wanderer mit einer Stärkung. Gemütlich konnte man den Nachmittag dann an Tischen und Bänken vor der Turnhalle mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen ausklingen lassen.

Diesmal hatte die Jugend besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz gelegt. So gab es keine Strohhalme, keine Pappteller und Becher. „Dies ist uns wichtig, wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen“ meinte Maike Gibbs vom Jugendvorstand, „auch wenn wir nun ein Spülkommando brauchen“. „Auch schmeckt der Kaffee aus einer Porzellantasse und ein kühles Bier aus einem Glas besser“ war das Resümee von Timo Seus.

Im Inneren der Halle durften sich die Kinder mit Bällen und auf einem Indoor-Parcours, aufgebaut aus Matratzen und Turngeräten, austoben. Waltraud Grünewald würdigte die Jugend des TV, „ denn es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Jugendliche in eigener Regie solche Veranstaltungen durchführen – wir können stolz darauf sein!“ tvk