Lauda / Königshofen

Agima Rotkreuzdose wird ab heute vorgestellt

Kleine Dose, große Hilfe

Archivartikel

Königshofen.Eine kleine Dose, die Leben retten kann: Das ist die neue Rotkreuzdose. Was genau das ist und wie es funktioniert, zeigt der Kreisverband Tauberbischofsheim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ab heute auf der Agima in Königshofen. Wenn der Rettungsdienst kommt, stellt er viele, oft lebenswichtige Fragen – aber was, wenn man diese Fragen selbst gar nicht mehr beantworten kann? Wenn in dem Moment keine Angehörigen vor Ort sind, kann es kritisch werden. Abhilfe soll hier die Rotkreuzdose schaffen, die alle wichtigen Informationen für Notlagen bereithält.

Auf einen Notfall vorbereiten

Man hinterlegt darin im Vorfeld auf einem Datenblatt seine Gesundheitsdaten und Medikamentenpläne, notiert auch Kontaktdaten von Hausarzt oder Pflegedienst. Hinweise zu einer Patientenverfügung oder Notfallkontakte sollen ebenfalls eingetragen werden. Dass es eine solche Rotkreuzdose gibt, kann man signalisieren, indem man Hinweisaufkleber an der Wohnungstür sowie am Kühlschrank anbringt. Nach der Agima ist die Dose in der DRK-Kreisgeschäftsstelle in Tauberbischofsheim erhältlich.