Lauda / Königshofen

Im Rathaus Ausstellung mit Bildern von Wettbewerben anlässlich des Jubiläums „150 Jahre Tauberbahn“

Kreative Werke zum Thema Eisenbahn

Archivartikel

Eine Ausstellung im Laudaer Rathaus zeigt Bilder von Schüler- und Fotowettbewerben der FN und des Landkreises zum Jubiläum 150 Jahre Tauberbahn.

Lauda. 150 Jahre Tauberbahn - dieses Jubiläum zieht schon seit Monaten Kreise und es wurden dafür attraktive Wettbewerbe ausgeschrieben. Sowohl der Landkreis Main-Tauber als auch die regionale Presse Fränkische Nachrichten (FN) warben für die Teilnahme an Schüler- und Fotowettbewerben zum Thema. Das sehenswerte Ergebnis, dokumentiert mit den bereits im Kloster Gerlachsheim prämiierten und allen weiteren Werken der Schüler (m/w), dazu den acht Siegerfotos der FN, geht nun im Rathaus Lauda an den Start zu einer Wanderausstellung.

Gemeinsam eröffneten der Hausherr Bürgermeister Thomas Maertens und Dezernent Jochen Müssig vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis in Anwesenheit eines zahlreichen interessierten Publikums die Ausstellung im Foyer des Laudaer Rathauses, wo sowohl die Werke des Schülerwettbewerbs als auch die Fotos aus dem von den FN ausgeschriebenen Wettbewerb bis zum Freitag, 25. Mai, zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen sind.

Zum 150-jährigen Bestehen der Tauberbahn, das der Main-Tauber-Kreis gemeinsam mit den Städten und Gemeinden entlang der Strecke, mit vielen ehrenamtlich Engagierten und der DB Regionalnetz Westfrankenbahn GmbH feiert, wurde auch der eingangs erwähnte Schülerwettbewerb ausgelobt. Er richtete sich an alle Schüler der neunten und zehnten Klasse der Werk- und Realschulen, Gewerblichen Schulen, Gemeinschaftsschulen und an die Schüler der elften Gymnasiumsklassen. Die Aufgabe: Künstlerisch ausgearbeitete Darstellungen zum Thema „Eisenbahn im Main-Tauber-Kreis“, möglich sowohl in Einzel- als auch Gruppenarbeiten.

Von 22 abgegebenen Werken wurden 19 für den Wettbewerb zugelassen, 14 Klassen aus acht Schulen hatten sich daran beteiligt. Preise erhielten folgende Schüler und Schülerinnen: 1. Preis „Durchleuchtet“ Emily Reiter, Gemeinschaftsschule Lauda, 2. Preis „Tauberbahn“ Dennis Wiegand, Gewerbliche Schule Tauberbischofsheim, 3. Preis „Der Zug ist abgefahren“ Tilmann Throm, Martin-Schleyer-Gymnasium Lauda, 4. Preis „Angekommen“ Annika Daub, Martin-Schleyer-Gymnasium Lauda, 5. Preis „Design mit Zukunft“ Madleen Merkert, Kaufmännische Schule Bad Mergentheim. Einen Anerkennungsbetrag von je 100 Euro für die Klassenkasse konnten die Schulleiter/Lehrkräfte der beteiligten Schulen bei der Eröffnung aus der Hand von Jochen Müssig entgegennehmen, die Preise für die Sieger wurden bereits bei der Prämiierung in Gerlachsheim vergeben.

Norbert Gleich, Vorsitzender des Kunstkreises Lauda-Königshofen, ging in seiner Vorstellung der künstlerisch gestalteten Arbeiten auf die Kriterien der Jury und die Techniken der einzelnen Arbeiten ein; er wies zusätzlich auf das Modell des Wölchinger Bahnhofs, gestaltet von Lucas Baumann und Leon Herm, Realschule Boxberg, und die Arbeit „150 Jahre Tauberbahn – Das Quiz“ von Laura Ernst und Sabrina Schenk, Kaufmännische Schule Bad Mergentheim, hin und übergab abschließend an Katrin Stephan und Jochen Müssig vom Landratsamt seinen zum Jubiläum kreierten Holzschnitt einer historischen Dampflok. Ein weiterer Hinweis von Gleich galt den Bildern in den Rathausfenstern aus einem Wettbewerb der Stadt Lauda-Königshofen zum gleichen Thema.

Die acht Siegerfotos aus dem von den FN ausgelobten regionalen Fotowettbewerb zum Tauberbahn-Jubiläum stellte Christian Bach von den FN vor. Von 24 eingereichten Fotos wurden acht Arbeiten ausgezeichnet; hier die Bild-Titel und die Namen der Fotografen: 1. Platz „Mit Speed durchs Taubertal“, 3. Platz „Schwellenschraube der Tauberbahn“, und 6. Platz „Bahnhof Gamburg“, alle von Rainer Schmidt aus Reicholzheim, 2. Platz „Nostalgie pur“ von Thomas Pahl aus Külsheim, 4. Platz „Hier dirigier ich die Züge“ und 8. Platz „Zughalt unter der Burg“, beide von Dieter Göbel aus Lauda, 5. Platz „Volldampf voraus“ von Andrea Knörzer aus Tauberbischofsheim, und 7. Platz „Warten“ von Reinhold Hofmann aus Lauda. Mit einem kleinen Stehempfang endete die Veranstaltung.

Nächste Station der Wanderausstellung wird von Mittwoch, 30. Mai, bis Mittwoch, 27. Juni, das Rathaus Bad Mergentheim sein. Von Mittwoch, 1. August, bis Mittwoch, 15. August, im Bahnhof Wertheim und von Mittwoch, 26. September, bis Montag, 22. Oktober, können die Bilder im Schulzentrum/Mediothek in Boxberg bestaunt werden. Den Abschluss bildet das Landratsamt in Tauberbischofsheim, wo die Exponate noch von Donnerstag, 25. Oktober, bis Mittwoch, 21. November , zu sehen sind. irg