Lauda / Königshofen

„Karl-Heß“-Tanzturnier Narrenring Main-Neckar sowie die Vereine aus Osterburken und Lauda veranstalten die 46. Auflage

Lauda wird zum Mekka des Gardetanzes

Lauda/Osterburken.Das bundesoffene 46. „Karl-Heß“-Tanzturnier im karnevalistischen Tanzsport des Bundes Deutscher Karneval findet am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Januar, in der Stadthalle in Lauda statt. Dazu werden wieder Tanzgarden, Tanzmariechen und Schautanzgruppen aus ganz Deutschland erwartet.

Ausgerichtet wird das Turnier vom Narrenring Main-Neckar, dem „Faschenachtsverein Elferrat der Stadt Osterburken“ und der Narrengesellschaft „Strumpfkapp Ahoi Lauda“.

2007 zog das Qualifikationsturnier von der Baulandhalle Osterburken in die Stadt- und Sporthalle Lauda um. Dort werden auch in diesem Jahr wirbelnde Beine, bunte Kostüme und Unmengen an tänzerischem Charme abermals zwei Tage lang die Jury – und natürlich die Zuschauer – mit atemberaubenden Choreographien verzaubern.

In den vergangenen Jahren hat sich das Gardetanzturnier in der Koorganisation Lauda – Osterburken als einer der deutschlandweit größten Wettkämpfe für karnevalistische Tänze etabliert.

Los geht das Turnier am Samstag, 5. Januar, nach der Begrüßung um 9 Uhr mit den Wettbewerben der Altersklasse I Jugend (Jahrgänge 2008 bis 2013): Tanzpaare, Tanzgarden, Tanzmariechen, Schautanz. Nach der Siegerehrung und einer Mittagspause stehen am Nachmittag die Wettbewerbe der Altersklasse II – Junioren (Jahrgänge 2004 bis 2007), Tanzpaare, Tanzgarden, Tanzmariechen, Schautanz, auf dem Programm. Die Siegerehrung schließt sich an.

Am Sonntag, 6. Januar, starten nach der Begrüßung um 9 Uhr die Wettbewerbe der Altersklasse III – Ü15 (Jahrgänge 2003 und älter): Tanzpaare, weibliche Garden, männliche oder gemischte Garden. Nach der Mittagspause und dem Tanzmariechen-Schautanz findet die Siegerehrung statt. mem