Lauda / Königshofen

Am helllichten Tag

Mit 3,66 Promille durch Lauda

Archivartikel

Lauda.Alkoholische Beeinflussung dürfte die Ursache für einen Vorfall im Straßenverkehr gewesen sein, der sich am Dienstag kurz vor 14 Uhr in Lauda ereignete. Zunächst fuhr der 54-jährige Lenker eines Hyundai an der Einmündung der Heinrich-Mohr-Straße in die Zähringer Straße über den Gehweg auf eine Rasenfläche. Im weiteren Verlauf geriet er mit seinem Fahrzeug nach links und stieß gegen einen Begrenzungsstein, wo sich der Pkw fest fuhr. Die eintreffende Streife des Polizeireviers Tauberbischofsheim stellte bei dem 54-Jährigen eine erhebliche alkoholische Beeinflussung fest. Da er über Schmerzen klagte, wurde er von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein dort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 3,66 Promille. Aufgrund der Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme angeordnet. Da der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und wiederholt unter Alkohol den Pkw führte, wurde das Fahrzeug beschlagnahmt.