Lauda / Königshofen

Gedenkveranstaltung: Rezitator Gerd Berghofer erinnerte mit eindrucksvollen Biografien und Texten an die Bücherbrennung 1933

Mörderische Strategie wirkte lange nach

Archivartikel

Lauda. Hinter jedem Buch, jedem einzelnen Blatt, das bei den, von den Nazis am 10. Mai 1933 inszenierten, Bücherverbrennungen überall in Deutschland verbrannt worden ist, stand ein Mensch, ein Schicksal, eine Existenz. Die "verbrannten Dichter" sollten aus dem Gedächtnis der Menschen nicht nur in Deutschland ein für allemal getilgt werden. Und das ist den damals Verantwortlichen auch soweit

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4944 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00