Lauda / Königshofen

Leserbrief Ein Tier verdient Respekt und Hilfe, wenn es in Not geraten ist

Moment der Geborgenheit und Wärme

Archivartikel

Am Freitag, 30. November, fuhr ich gegen 7.30 Uhr aus Lauda Richtung Tauberbischofsheim. Da sah ich plötzlich auf meiner Fahrbahn, auf der Tauberbrücke, etwas Schwarz-Weißes liegen, das sich bewegte. Weiterfahren ging nicht, da lag schließlich ein Lebewesen, ich hätte drüberfahren müssen. Ausweichen auf die Gegenfahrbahn, auf der Tauberbrücke, war wegen des Berufsverkehrs nicht möglich. Im

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3263 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema