Lauda / Königshofen

Jahreshauptversammlung Heckfelder Musikanten zogen Bilanz / 26 Veranstaltungen bereichert / Neuwahlen und Ehrungen

Musiker bewältigten umfangreichen Terminplan

Heckfeld.Die Jahreshauptversammlung der Heckfelder Musikanten fand im Sportheim statt. Dabei standen die Berichte über das vergangene Vereinsjahr im Mittelpunkt. Nach einem Musikstück hieß Vorsitzender Thomas Endres die zahlreich erschienenen Mitglieder und Interessenten sowie alle Vereinsvorstände und Mitglieder des Ortschaftsrates willkommen. An die verstorbenen Mitglieder gedachte die Versammlung mit dem Stück „Ich hatte einen Kameraden“.

Den Bericht der Schriftführerin Carolin Blatz, die selbst nicht anwesend sein konnte, verlas Vorsitzender Thomas Endres. In einem ereignisreichen Jahr hatte die Kapelle insgesamt 26 Termine zu bewältigen. Mehrfach war man für die Stadt Lauda-Königshofen im Einsatz. So zum Beispiel bei der Veranstaltung „150 Jahre Tauberbahn“ und bei der Fahrt in die Partnergemeinde Boissy-Saint-Leger mit einer Delegation der Stadtverwaltung. Weitere Höhepunkte waren die „Hansa-Flex WM“ in Bremen, „Beckstein brennt“ und die beiden Konzerte in Bad Mergentheim in der Wandelhalle und dem Kursaal.

Ganz besonders hat sich der Verein über die großzügige Spende der Bürgerstiftung Lauda-Königshofen gefreut, welche zur Ergänzung der Uniformen der Nachwuchsmusiker verwendet wird. Dafür bedankte sich Vorsitzender Endres noch einmal im Namen des Vereins bei der Bürgerstiftung.

Der Verein hat derzeit 85 passive und 25 aktive Mitglieder, von denen 13 Nachwuchsmusiker sind. Diese machen weiterhin gute Fortschritte und werden nach und nach in die Gesamtkapelle integriert. Die Ausbilder Carolin Blatz, Lukas Both und Helmut Both wurden vom Vorsitzenden Endres mit einem Präsent für die geleistete ehrenamtliche Arbeit bedacht.

Er appellierte an die Musiker und die Eltern der Jugendlichen, die Probenbeteiligung zu verbessern und sich bei Verhinderung rechtzeitig bei den Ausbildern abzumelden. Dirigent Helmut Both bestätigte die Ausführungen des Vorsitzenden und ging auf die bevorstehende Fahrt zur Bundesgartenschau nach Heilbronn ein. Im Bus seien noch einige Plätze frei, so dass sich Interessierte bei ihm melden können.

Den Probenfleißigsten überreichte er ein Präsent. Dies waren Simon Gerner bei den jüngsten Musikern, Xenia Hossfeld bei der mittleren Altersgruppe und Felix Both bei den Senioren.

Kassierer Bernhard Seubert berichtete über die Ein- und Ausgaben im abgelaufenen Jahr und von einem sehr positiven Kassenstand. Kassenprüferin Andrea Künzig bestätigte ihm eine tadellose Kassenführung. Auf Antrag von Ortsvorsteher Tobias Sauer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Im darauffolgenden Grußwort bedankte er sich für die gute Arbeit der Kapelle und die tolle Werbung für Heckfeld. Bei den anstehenden Wahlen wurden alle vorherigen Amtsinhaber in ihren Ämtern bestätigt. Thomas Endres wurde zum Vorsitzenden, Carolin Blatz zur Schriftführerin, Maximilian Prinz zum Beisitzer und Andrea Künzig zur Kassenprüferin wiedergewählt.

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen wurden Urkunden und Präsente an folgende Personen überreicht: Lilu Teubert, Sarah Frank, Lukas Frank und Silas Kinscher für fünf Jahre Nachwuchsmusiker. Max Both für 15 Jahre, Marcel Hellinger für 25 Jahre Musiker in der Kapelle. In Abwesenheit wurden Karl Hellinger und Dieter Blatz für 25 Jahre und Karl Volkert für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Helmut Both für 30 Jahre Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender , seine Frau Elke erhielt einen Blumenstrauß.

Die Hauptversammlung der Heckfelder Musikanten klang mit einigen Musikstücken der verschiedenen Altersgruppen sowie der Bilderpräsentation über die Aktivitäten des vergangenen Jahres aus. tobe