Lauda / Königshofen

Jahreshauptversammlung Verein für Obst- und Weinbau, Garten und Landschaft zog Bilanz / Neuwahlen

Nadine Annan nun als Vorsitzende an der Spitze

Gerlachsheim.Nun ist die Mannschaft des Vereins für Obst- und Weinbau, Garten und Landschaft wieder komplett; alle Vorstandsposten sind wieder besetzt. So das Ergebnis der Neuwahlen.

Doch zunächst zum Anfang der Versammlung, die durch den stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins, Otto Uher, eröffnet wurde, um danach der verstorbenen Mitglieder zu gedenken.

In seinem Tätigkeitsbericht berichtete Otto Uher über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Im Mittelpunkt standen dabei die abschließenden Arbeiten rund um die Gartenhütte. Nicht zu vergessen sind dabei die aufwändigen Pflegearbeiten auf dem Vereinsgrundstück und dem Zugangsweg zum Garten.

Neben den turnusgemäßen Vorstandssitzungen fanden die monatlichen und beliebten Stammtische ihre Fortsetzung. Die Salatpflanzenaktion erfuhr – wie auch in den Vorjahren – einen ungebremsten Zuspruch. In Gerlachsheim dürfte es kaum einen Gemüsegarten geben, in denen die Pflanzen nicht eine zweite Heimat gefunden haben.

Um die Pflege der Blumen auf der Grünbachbrücke und Umgebung kümmerte sich wieder Werner Fleuchaus. Der Verein beteiligte sich am gemeinsamen Fest der Gerlachsheimer Vereine „Spass uff der Gass“ und war mit einem eigenen Stand vertreten.

Ein Sommerfest auf dem Vereinsgelände und das traditionelle Herbstessen im November im Josefshaus wurde den Mitgliedern für ihre langjährige Treue in Verbindung mit einer attraktiven Tombola geboten.

In seinem detaillierten Kassenbericht erläuterte Kassenführer Robert Hammerich die Ausgaben und Einnahmen des Vereins.

Die Kassenprüfer Roland Hepp und Wolfgang Beyer bescheinigtem dem Kassenführer eine korrekte und gewissenhafte Kassenführung. Alle Belege sind ordnungsgemäß verbucht und abgelegt.

Sowohl der Kassenführer als auch der gesamte Vorstand wurde problemlos von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

Nachdem der frühere Vorsitzende Wolfgang Streng nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stand und das Wahlverfahren gegenüber den Vorjahren etwas geändert wurde, musste dieses Mal nur ein neuer Vorsitzender bzw. eine neue Vorsitzende und ein Beisitzer gewählt werden. Die zügig durchgeführten Wahlen brachten folgende Ergebnisse: Zur Vorsitzenden des Vereins wurde einstimmig Nadine Annan gewählt.

Neuer Beisitzer wurde Bernd Hartmann. Die übrigen Vorstandsmitglieder verbleiben in ihren Ämtern.

Schließlich standen noch Ehrungen an. Dankurkunden gab es für zehnjährige Mitgliedschaft für folgende Mitglieder: Angelika Koke, Roger Koke und Bernd Hartmann.

Eine ganz besondere Ehrung erfuhr Wolfgang Streng, bisheriger Vorsitzender des Vereins. Er wurde mit dem „Ehrenzeichen mit dem Grünen Apfel“ und einer Dankurkunde aufgrund seiner langjährigen Vorstandstätigkeit als stellvertretender Vorsitzender und der sich anschließenden Funktion als erster Vorsitzender durch den Landesverband ausgezeichnet.

Die Ehrungen nahmen gemeinsam Otto Uher und die neugewählte Vorsitzende Nadine Annan vor. Wegen ihrer außergewöhnlichen, stetigen Mitarbeit im Verein wurden sowohl Wolfgang Streng als auch Bernhard Hartmann Geschenkkörbe überreicht. wobey