Lauda / Königshofen

Vereine Tanzsportabteilung der Narrengesellschaft zog Bilanz

Neues Trainingszentrum fordert Einsatz

Archivartikel

Lauda.Die Tanzsportabteilung (TSA) der Narrengesellschaft Strumpfkapp Ahoi hat erstmals im neuen Trainingszentrum ihre Jahreshauptversammlung gehalten. Vor rund 100 Mitgliedern wurde über sportliche Erfolge, die finanzielle Situation sowie über das Trainerteam der bevorstehenden Saison berichtet. In bewährter Form einer Powerpoint-Präsentation gab Abteilungsleiter Peter Kreis einen interessanten Abriss über die vergangene Saison.

Alle Garden waren wieder auf der Süddeutschen Meisterschaft in Würzburg vertreten und mit dem Titel des Süddeutschen Meisters bei den Strumpfkäppli durfte man einen Überraschungserfolg feiern. Die Deutsche Meisterschaft in Halle an der Saale stellte einen tollen Saisonabschluss dar.

In Bezug auf die Finanzsituation berichtete Kreis, dass die Anmietung des i_Parks als Trainingszentrum Karnevalistischer Tanzsport nur mit tatkräftiger Unterstützung des Fördervereins zu stemmen sei. Hier erhofft sich die Leitung der Tanzsportabteilung mehr Mitglieder- und Spendenzulauf. Heiko Schenker erläuterte das Wirken des Jugendausschusses, und gab einen Rückblick über das Geleistete. Insbesondere die Renovierung des Trainingszentrums stand im Vordergrund. In Zukunft soll sich der Jugendausschuss um die neuen Medien und die Darstellung der NG Lauda nach außen kümmern sowie eine soziale Weihnachtsaktion starten. Nach den Neuwahlen des Jugendausschusses wurde der stellvertretende Abteilungsleiter Heiko Schenker in seinem Amt für die nächsten zwei Jahre bestätigt.

Als nächster Punkt wurde das aktuelle Trainerteam vorgestellt. Der Aufruf zur Mithilfe bei den Renovierungsarbeiten im Trainingszentrum sowie Hinweise auf die nächsten Vereinsaktivitäten stellten den Schluss der Versammlung dar.