Lauda / Königshofen

Verlässliche Grundschule Gemeinderat gab grünes Licht

Oberlauda erhält erstmals Betreuung

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Seit 19 Jahren gibt es an den Grundschulen der Stadt Lauda-Königshofen als Ergänzung zu den verlässlichen Unterrichtszeiten Betreuungsgruppen, wenn sich mindestens fünf Schüler verbindlich anmelden. Nun befasste sich der Gemeinderat mit der Betreuungssituation im kommenden Schuljahr.

Wie Sabine Baumeister, Leiterin des Fachbereichs 1 bei der Stadtverwaltung, mitteilte, sei dieses Jahr auf Wunsch der Eltern erstmals auch an der Grundschule in Oberlauda der Betreuungswunsch abgefragt worden.

Für die Zeit zwischen 12 und 14 Uhr gebe es demnach fünf Anmeldungen, womit dieses Modul an der dortigen Grundschule zum neuen Schuljahr eingerichtet werden kann. Im Stellenplan müsse hierzu eine neue Stelle geschaffen werden.

Die Kostenbetragen monatlich 30 Euro. Die genauen Betreuungszeiten würden aber noch von der Schule festgelegt werden.

Die bestehende Betreuung an den Grundschulen in Lauda, Königshofen, Gerlachsheim und Unterbalbach wird ebenfalls fortgesetzt. Die befristeten Arbeitsverträge der Betreuungskräfte an den Grundschule in Unterbalbach und Gerlachsheim werden ab dem Schuljahr 2019/2020 in unbefristete Verträge umgewandelt.

Unterstützung durch das Land

Das Land unterstützt die Durchführung von Betreuungsangeboten mit einem Zuschuss je betreuter Wochenstunde. Die Zuschüsse betragen rund 24 000 Euro für das Stadtgebiet.

Der Gemeinderat stimmte der geplanten Schülerbetreuung für das kommende Schuljahr einstimmig zu. Die Abfrage bei den Eltern wird weiterhin im April/Mai für das nächste Schuljahr erfolgen. thos