Lauda / Königshofen

„Strumpfkapp Ahoi“ Tanzsportabteilung zieht Bilanz

Peter Kreis im Amt bestätigt

Archivartikel

Lauda.Bereits zum zweiten Mal fand die Jahreshauptversammlung der Tanzsportabteilung (TSA) der Narrengesellschaft „Strumpfkapp Ahoi“ Lauda im Trainingszentrum i_Park in Lauda statt.

Vor den Mitgliedern referierten Peter Kreis (Abteilungsleiter) und Heiko Schenker (stellvertretender Abteilungsleiter) über das vergangene Jahr und die bevorstehenden Aufgaben. Alle Garden waren wieder auf den Süddeutschen Meisterschaften vertreten. Doch schaffte man es nicht, sich für das eigene Turnier anzumelden, was an den Anmeldemodalitäten des BDK lag. Diese werden nun erstmals geändert, um die Anmeldung auch für größere Vereinsmeldungen gleichberechtigt zu gestalten.

Durch Unterstützung unter anderem der Stadt und des Fördervereins wurde die Anschaffung einer Turnierbühne und der Betrieb des Trainingszentrums gestemmt. Die Aufbaumaßnahmen sind in den letzten Zügen. Jedoch hat die Mitgliederzahl im Förderverein noch „Luft nach oben“ hat.

Einen erfolgreichen Instagram-Account betreut der Jugendausschuss. Dieser wurde neu gewählt. Auch Peter Kreis wurde im Amt des Abteilungsleiters einstimmig bestätigt. Dies wird allerdings seine letzte Amtszeit. Man ist auf der Suche nach Nachfolgern in der Führungsriege, um die TSA auf die Version 2.0 zu bringen. An die Mithilfe der Mitglieder wurde appelliert, um die letzten Renovierungsarbeiten im i_Park abzuschließen.

Unter dem Tagesordnungspunkt Interessantes wurden Statistiken der anderen Art präsentiert. Unter anderem, dass eine Trainerin bei der NG Lauda durchschnittlich 135 Stunden im Jahr in der Halle verbringt und die Garden in Summe 8000 Kilometer Fahrtstrecke zu Turnieren zurücklegten. Mit einem Ausblick der nächsten Veranstaltungen der NG Lauda endete die Versammlung. tsa