Lauda / Königshofen

Tennis Remis für die Damen 40 und die U 10 Midcourt, Siege für die Herren 50 und das Damenteam aus der Eisenbahnerstadt

Recht erfolgreiches Wochenende für die Aktiven des TC Rot-Weiß Lauda

Archivartikel

Lauda.Auf ein durchaus erfolgreiches Wochenende blicken die Aktiven des TC Rot-Weiß zurück. Die Damen 40 hatten es auf heimischem Terrain mit dem Spitzenreiter der 1. Kreisliga, dem SV & FC 1920 Zuzenhausen zu tun – und trotzten dem Favoriten ein 3:3-Remis ab.

Fast alle Matches waren umkämpft: Heike Naber musste sich unglücklich mit 3:6, 6:4, 8:10 geschlagen geben. Andrea Wobser-Krohmer hingegen behielt die Nerven bei ihrem denkbar knappen 2:6, 6:4, 12:10. Sieg und Niederlage auch in den beiden anderen Einzeln. Carmen Bier hielt bei ihrem 5:7, 3:6 gegen eine deutlich besser eingestufte Kontrahentin gut mit, Danuta Krawietz siegte klar mit 6:2, 6:3. Auch in den Doppeln teilte man sich die Punkte.

H. Naber/D. Krawietz machten bei ihrem 6:2, 6:0 kurzen Prozess, nur schade, dass C. Bier/A. Wobser-Krohmer durch ihre 4:6, 4:6-Niederlage die gute Mannschaftsleistung nicht krönen konnten. Nach dem 3:3-Unentschieden liegt die Damen 40 nun auf dem dritten Tabellenrang.

Einen klaren 8:1-Kantersieg landeten die Herren 50 in ihrer Spielgemeinschaft mit dem TC Beckstein. Holger Kindermann, Mannschaftskapitän Capo Väth, Bernhard Naumann und Hans Pieper sorgten in Einzel und Doppel durch deutliche Zweisatzsiege für die Punkte gegen die dezimiert angetretenen Gäste aus St. Leon. Einziger Wermutstropfen war die 0:6, 3:6-Niederlage von Gerald Mayer. Laudas Jungsenioren rangieren aktuell mit 8:2-Punkten auf dem dritten Tabellenplatz der 2. Bezirksliga und können im abschließenden Spiel am nächsten Samstag beim TC Ittlingen noch den zweiten Rang erreichen.

Laudas Damen fegten in ihrem Heimspiel den TC Hardheim 1960 mit 9:0 vom Platz. Für die Gastgeber siegten in klaren Zweisatz-Siegen Nele Haag (6:1, 6:0), Kathi Steib (6:2, 6:2), Florine Naber (6:2, 6:1), Maren Weiler (6:0, 6:0) und Lisa Kern (6:2, 6:1) sowie im Doppel N. Haag/K. Steib (6:3, 6:2) und F. Naber/M. Weiler (6:2, 6:1). Die Damen befinden sich mit 6:4-Punkten im Mittelfeld der Tabelle der 1. Kreisliga und haben noch ihr Abschlussspiel beim TSV Herbolzheim, wo ein Sieg drin sein dürfte. Die U 10 Midcourt hatte den TC Gelb-Blau Wertheim zu Gast. 4:4 hieß es nach den Staffelspielen, nach einem Sieg des talentierten Ben Fischer. Laurin Kirchgeßner und Hannah Bier remisierten in ihren Einzeln, Janne Siegismund musste sich gegen Wertheims Spitzenspieler geschlagen geben. Nach zwei weiteren Unentschieden in den Doppeln hieß es 16:16. Laudas junge Racketschwinger belegen aktuell den zweiten Tabellenplatz in der 2. Bezirksliga und reisen nun zum Rückspiel nach Wertheim. hoki