Lauda / Königshofen

Vereine Heckfelder Musikanten zogen bei Jahreshauptversammlung Bilanz / Ehrungen

Rückblick auf ein sehr ereignisreiches Jahr

Archivartikel

Heckfeld.Bei der Jahreshauptversammlung der Heckfelder Musikanten standen die Berichte über das vergangene Vereinsjahr und Neuwahlen im Mittelpunkt. Nach der musikalischen Begrüßung hieß Vorsitzender Thomas Endres alle Mitglieder willkommen. Besonders begrüßte er die Mitglieder des Ortschaftsrates, alle Vereinsvorstände und Ehrenmitglied Ludwig Dietz. Mit dem Marsch „ Ich hatte einen Kameraden“ gedachte man der verstorbenen Mitglieder.

Den Bericht der Schriftführerin Carolin Blatz, die selbst nicht anwesend sein konnte, verlas Vorsitzender Thomas Endres. Die Kapelle war bei insgesamt 24 Terminen musikalisch aktiv. Die Jungmusiker werden allmählich bei entsprechenden Anlässen mit in die Kapelle integriert. Zu den Höhepunkten des Vereinsjahres zählten die Auftritte bei der Hansa-Flex WM in Holland, beim „Autofreien Sonntag“ in Waldenhausen, bei „Beckstein brennt“ und dem Herbstfest in Heckfeld.

Wiederum haben einige Jungmusiker bei der Probenwoche und den Konzerten des Kreisjugendblasorchesters teilgenommen und viele positive Eindrücke und Erfahrungen mitgenommen. Zur Ergänzung des Uniformbestandes hat man im abgelaufenen Vereinsjahr einige neue Westen und Hosen anfertigen lassen. Der Vorstand traf sich zu fünf Sitzungen im letzten Jahr. Aktuell hat der Verein 107 Mitglieder.

Vorsitzender Thomas Endres sprach in seinem Bericht von einem ereignisreichen Jahr mit weiteren Terminanfragen. Besonders freut er sich über die derzeit hohe Anzahl von elf Nachwuchsmusikern, welche mit Begeisterung bei der Sache sind und die Gesamtkapelle hoffentlich bald unterstützen werden. Seinen besonderen Dank sprach er an die Ausbilder der Jungmusiker Carolin Blatz, Lukas und Helmut Both aus. Anschließend überreichte er ihnen einen Gutschein als Dank für die geleistete Arbeit.

Die Entwicklung des Vereines sieht der Vorsitzende sehr positiv. Dennoch erwähnte er, dass die Begeisterung im abgelaufenen Jahr etwas nachgelassen habe. Damit meinte er die Beteiligung und auch Pünktlichkeit bei den Proben und auch bei manchen Auftritten. Er appellierte an die Aktiven und auch die Eltern des Nachwuchses, hier mitzuziehen und den Verein und die Verantwortlichen entsprechend zu unterstützen.

Dirigent Helmut Both ging ebenfalls auf die Probenbeteiligung und den bevorstehenden Auftritt am 3. Juni in der Wandelhalle ein.

Kassierer Bernhard Seubert berichtete über die stabile finanzielle Situation des Vereines. Kassenprüferin Andrea Künzig bestätigte eine saubere und einwandfreie Kassenführung.

Danach beantragte der stellvertretende Ortsvorsteher Alfons Volker die Entlastung des gesamten Vorstandes, welche die Versammlung einstimmig gewährte.

In seinem Grußwort als Gemeindevertreter würdigte Volkert den Einsatz und Erfolg der Kapelle bei den vielen kulturellen Veranstaltungen in und außerhalb von Heckfeld und die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand.

Bei den anstehenden Wahlen wurden alle vorherigen Amtsinhaber in ihren Ämtern bestätigt. Helmut Both wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden, Bernhard Seubert zum Kassierer, Maximilian Sauer zum Beisitzer und Nico Aumann zum Kassenprüfer wiedergewählt.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft bei den Heckfelder Musikanten wurde Ursula Kröhle geehrt, die leider nicht anwesend sein konnte. Von den aktiven Musikern wurden Maximilian Prinz für 15 Jahre und Thomas Endres für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die Geehrten erhielten eine Urkunde, die neue Vereins- Anstecknadel, bzw. ein Weinpräsent und die Goggola Uhr.

Mit ein paar Musikstücken und der anschließenden Bilderpräsentation über die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres klang die Hauptversammlung der Hekfelder Musikanten aus. then