Lauda / Königshofen

Tennis Rot-Weiß Lauda startete in die Medenrunde

Siege und Niederlagen zum Saisonauftakt

Lauda.Laudas Herren 50-Spielgemeinschaft mit dem TC Winzer Beckstein gab zum Saisonauftakt gegen den TC Meckesheim eine gute Figur ab. Hinten drin feierte der neu zur Mannschaft gestoßene Hans Pieper mit 6:0, 6:0 ein glänzendes Debüt und auch Andreas Konrad ließ bei seinem 6:2, 6:2 nichts anbrennen.

Thomas „Icke“ Groß war an Punkt sechs gegen seinen stark aufspielenden Gegner mit 1:6, 2:6 chancenlos. Überraschend und äußerst knapp gingen die vorderen Einzel alle an die Hausherren. Im Spitzeneinzel rang Holger Kindermann seinen Kontrahenten in einem schweißtreibenden Spiel mit 6:4, 6:3 nieder, ebenso Joachim „Capo“ Väth an Punkt zwei - 6:3, 7:5 sein Ergebnis. Besonders wertvoll war der 6:4, 6:4 - Sieg von Gerald Mayer, der sich – gesundheitlich etwas angeschlagen – vorbildlich in den Dienst der Mannschaft stellte. Der erste Sieg in der 2. Bezirksliga stand damit bereits fest.

In den Doppeln stand dann Sam Hehn neben Thomas Groß auf dem Platz, ihr Doppel ging mit 4:6, 4:6 ebenso verloren wie das Zweierdoppel J. Väth/A. Konrad mit 3:6, 3:6, während H. Kindermann/H. Pieper das Einserdoppel mit 6:1, 6:4 für sich entschieden. Mit dem 6:3–Heinmsieg sind die ersten Punkte unter Dach und Fach, am nächsten Sonntag geht es zum TC Waibstadt, wo mit stärkster Aufstellung etwas drin sein könnte.

Die Midcourt U 10-Mannschaft, in der die vielen jungen Talente des TC RW aufgehoben sind, gewann ihr erstes Saisonspiel beim TC BW Eberbach mit 24:8 Matches. In dem gemischten Team kämpften und siegten für den TC Rot-Weiß: Janne Siegesmund, Laurin Kirchgeßner, Ben Fischer und Hannah Bier.

Die neu gegründete Herren 30 Vierer-Mannschaft fuhr in ihrem ersten Heimspiel der 2. Bezirksklasse einen 6:0-Kantersieg gegen den TC Hockenheim ein. Für Laudas Punkte gegen die dezimiert angetretenen Gäste sorgten Timo Schneider (6:1, 6:0), Bernhard Naumann (6:1, 6:0) und Holger Frank (6:0, 6:1) sowie im Doppel B. Naumann/A. Konrad (6:0, 6:0).

Ebenfalls dezimiert mussten Laudas Damen, frisch aufgestiegen in die 1. Kreisliga, zu ihrem Auftakt-Spiel zum TC Fahrenbach reisen. Für Siege in den Einzeln sorgten an Punkt eins Nele Haag mit 7:6, 6:0 und an zwei Kathi Steib mit 6:0, 6:4. Maren Weiler und Vivienne Hilsenbeck gestalteten ihre Einzel ausgeglichen, mussten jedoch mit 0:6, 6:7 bzw. 3:6, 3:6 die Punkte beim Gegner lassen. Sicherlich vorentscheidenden Charakter hatte die äußerst unglückliche Niederlage von Florine Naber, die sich nach hartem Kampf mit 6:4, 0:6, 8:10 ihrer Kontrahentin beugen musste. Das Match war bereits entschieden, trotzdem bestritten Laudas Damen die Doppel und mit ebenfalls knappen 6:4, 7:6 durch N.Haag/F. Naber und 3:6, 7:5, 8:10 von K. Steib/M. Weiler wurden die Punkte geteilt. Die 3:6-Niederlage ist eine erste Orientierung in dieser höheren Spielklasse.

Für Laudas Erste hingrn beim TC Schlierstadt die Trauben immer schon hoch, so auch im Auswärtsspiel, in dem lediglich Mike Steib und Roger Hamann in den beiden Spitzeneinzeln mit 6:3, 6:0 bzw. 2:6, 6:3, 10:7 Punkte auf Laudas Haben-Seite verbuchten. Jakob Naumann lieferte gegen einen fünf LK höher eingestuften Kontrahenten ein tolles Spiel, musste dann jedoch mit 6:4, 6:7 und 4:10 den Kürzeren ziehen. Alex Zentgraf mit 3:6, 0:6, Mario Naber mit 4:6, 2:6 und Kester Kuhlmann mit 0:6, 2:6 standen alle mehr oder weniger deutlich auf der Verliererseite. Mit 2:4 aus den Einzeln war das Spiel fast schon gelaufen. R. Hamann/A. Zentgraf holten mit ihrem 6:2, 4:6, 10:6 noch ein weiteres Pünktchen zum 3:6-Endstand, welcher für das junge Team noch kein Beinbruch bedeutet. hoki