Lauda / Königshofen

Stadt informiert über die geplante „Bahnunterführung Nord“

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Die Stadt Lauda-Königshofen trifft derzeit die Vorbereitungen für eine zukunftsfähige Verkehrsführung und Mobilität in Lauda. Bereits Mitte April kam die Zusage, dass der Anschluss von Kugelgraben und Bahnhofstraße an das überörtliche Verkehrsnetz gefördert wird. Die Maßnahme ist nun Bestandteil des Förderprogramms des Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (LGVFG). Die neue Bahnunterführung Nord soll zu einer spürbaren Verbesserung der Verkehrslage beitragen und erhielt Fördermittel in Höhe von 4,8 Millionen Euro. Mit der Realisierung des neuen Bahndurchlasses gehen auch optische Veränderungen im Stadtbild einher, wie die vorab gezeigten Entwürfe (oben) zeigen. Beispielsweise erhalten der Bereich Kugelgraben sowie das Areal rund um den Kreisverkehr Wörth/Tankstelle ein neues Gesicht. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung informieren die Stadt Lauda-Königshofen sowie die Planer über das neue Verkehrskonzept. Alle Bürger sind am Donnerstag, 21. Juni, um 18.30 Uhr in der Laudaer Stadthalle willkommen. Bilder: Stadtverwaltung