Lauda / Königshofen

Welttag des Buchs Lehrgang der Schule im Taubertal

Start in ein Leseabenteuer

Archivartikel

Lauda-Königshofen.„Ja, das grenzenloseste Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.“

Unter diesem Motto von Astrid Lindgren machten sich Schüler der Schule im Taubertal zusammen mit ihrer Lehrerin, Simone Kuttruff, auf ein „Leseabenteuer“ und erlebten einen äußerst spannenden und kurzweiligen Deutschunterricht außerhalb des Klassenzimmers.

Erste Station war die Buchhandlung Moritz & Lux, die anlässlich des Welttag des Buches zu einer Abenteuer-Schnitzeljagd einlud. Bereits zum sechsten Mal beteiligte sich die Schule im Taubertal an dieser tollen Aktion. F. Gemmecker begrüßte die Gäste und bei einer netten Gesprächsrunde tauschte man sich über die Entstehung des Welttags und aktuelle Bestseller aus.

Danach lösten die Schüler an fünf vorbereiteten Stationen Rätsel und vervollständigten einen Lösungssatz. Abschließend nahmen alle stolz ihr „Welttagsbuch“ in Empfang.

Nächste Station war dann die Stadtbücherei Lauda, wo die Leiterin, Dani Beutel und Mitarbeiterin F. Popp, die Gäste erwartete. Dort durften die Schüler den „Büchereiführerschein“ machen, wo sie beim Zurückbuchen der Bücher und der Ausleihe behilflich sein durften. Außerdem erfuhren sie noch viel Wissenswertes rund um die Bücherei und ihre Bücherhelden.

Mit einem leckeren Eis endete dieses „Leseabenteuer“ und alle waren sich einig, dies nächstes Jahr zu wiederholen. siku