Lauda / Königshofen

Sport Turnverein Königshofen erfolgreich beim Badischen Landesturnfest in Weinheim / Erster Platz im Schleuderball

Ute von Baumbach holte sich den Sieg

Sehr erfolgreich schnitt der TV Königshofen beim Landesturnfest in Weinheim ab.

Königshofen. Weinheim steht Kopf! So hieß das Motto des Badischen Landesturnfestes. Auch der Turnverein Königshofen war mit der stärksten Teilnehmergruppe des Main-Neckar-Turngaus mit dabei. Mit der Festkarte um den Hals – die eine „Erkennungsmarke“ für die nächsten fünf Tage war – und viel guter Laune reisten die Königshöfer an. Geschlafen wurde in den Klassenzimmern der Dieter-Bonhoeffer-Schule mit weiteren 1350 Teilnehmern aus Baden und Schwaben.

Eine gute Bewirtung durch die TSG Weinheim – vom Frühstück über den Nachmittagssnack bis hin zum Dämmerschoppen – sowie die Nähe zum Turnfestzentrum, ein super Ausgangspunkt für Veranstaltungen, Wettkämpfe, Turniere bis hin zum Stadtbummel, rundeten die gelungene Unterbringung ab.

Mit einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier wurde der Startschuss gegeben. Für drei Mannschaften ging es auf das Beach-Volleyballfeld in Lützelsachsen zum Baggern und Pritschen. Die Gerätturnerinnen und Turner traten gemeinsam zum Wahlwettkampf an. Im Sepp-Herberger Stadion wurde gesprintet, geworfen und weitgesprungen. Eine anstrengende und schweiß-treibende Angelegenheit bei 30 Grad und weit und breit kein Schattenplätzchen! Doch dies schreckt keinen Turner ab – unter die Dusche und dann ab zur BadenMedia Kultparty ins Turnfestzentrum zum Abtanzen.

Der Freitag war für die TGW-Gruppen reserviert. Die Königshöfer Mädels mussten einen Tanz zeigen, der bestimmte Schritte, Sprünge und Drehungen beinhalten sollte. Weitere Punkte gab es für den Vollballweitwurf und den Liedvortrag und natürlich eine lautstarke Unterstützung durch den Königshöfer Fanclub.

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Schleuderball ging Ute von Baumbach in der Altersklasse 45+ an den Start. Durch einen gut platzierten Wurf sicherte sie sich mit 23,99 Metern den ersten Platz und wurde Turnfest-Sieger. Auch Tochter Laura zeigte ihr Können im leichtathletischen Fünfkampf. Obwohl sie im Sprint und Weitsprung keine super Ergebnisse erzielte, gab sie beim Kugelstoßen, Schleuderball und 1000-Meter-Lauf nochmal alles. Und es hatte sich gelohnt – der dritte Platz und die Siegertreppe waren sicher. Hinzu kam noch ein toller vierter Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Schleuderball mit einem Wurf von 33,99 Metern der Altersstufe W18 – 19.

Ein Team – vier Geräte – die Zeit läuft, Adrenalin und Spannung garantiert. Dies stellten auch die beiden TV-Teams fest: an den Boden, dann auf den Schwebebalken, ran an den Parallelbarren und zum Schluss noch ein Sprung über den Tisch, die Stoppuhr klickt – für die tolle Ausführung gab es noch Bonuspunkte und natürlich viel Spaß.

Dass es ohne Kampfrichter nicht geht, ist eine alte Binsenweisheit. Deshalb war es selbstverständlich, dass Irene Gerner, Ute von Baumbauch, Waltraud Grünewald, Christine Ott und Christoph Brandt hier im Einsatz waren.

Auf der Showbühne am Amtshaus zeigte die TGW-Gruppe am Samstagvormittag noch eine weitere Tanzvorführung und sie wurde mit viel Applaus bedacht. Danach starteten sie noch beim Orientierungslauf, der durch einen schönen abwechslungsreichen Mischwald führte, so dass auch noch einige Höhenmeter zu meistern waren.

Für alle anderen ging es mit dem Bus nach Birkenau zum „Rendezvous der Besten“. Mit kreativen und anspruchsvollen choreografischen Gestaltungen aus Dance, Turnen, Akrobatik und Show kämpften hier die Gruppen um die Qualifikation zum Bundesfinale.

Trotz eines riesigen sportlichen Angebots durfte ein Bummel durch die Altstadt und ein Spaziergang auf die Burgruine Windeck nicht fehlen. Entschädigt wurden die Teilnehmer für die vielen Schweißtropfen mit einem grandiosen Ausblick über die Turnfeststadt Weinheim.

Am letzten Abend trafen sich alle nochmals zur TuJu-Party im Turnfestzentrum – ein Event aus Show, Musik und Unterhaltung! Wer hierzu keine Lust hatte, saß mit alten Turnfestbekannten zusammen, lernte neue Turnbegeisterte kennen und genoss einfach den Abend.

Am nächsten Tag hieß es dann wieder Abschied nehmen, Zuvor startete TV-Gruppe aber noch zum Festzug durch die Innenstadt Weinheims. wagrü