Lauda / Königshofen

Jahreshauptversammlung CDU-Ortsverband Messelhausen nominiert Kandidaten für Ortschaftsrat

Weiter gemeinsam an der „Zukunft bauen“

Messelhausen.Zur turnusmäßigen Versammlung des Ortsverbands der CDU Messelhausen begrüßte der Ortsverbandsvorsitzende Alois Kuhn auch Gäste und interessierte Neumitglieder.

Kuhn freute sich, neben der örtlichen Ortsvorsteherin auch den Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Marco Hess, die Messelhäuser Stadträtin Dorothee Walter sowie den Stadtverbandsvorsitzenden der CDU Lauda-Königshofen, Egbert Wöppel, begrüßen zu können.

Nach einem kurzen Rückblick durch den Ortsverbandsvorsitzenden, in dem dieser auf die aktuellen politischen Schwerpunkte in Messelhausen einging und hierbei insbesondere auch einen Abriss der letzten zwei Jahre gab, sprach der CDU-Fraktionsvorsitzende Marco Hess in einem kurzen Impulsvortrag zu den Mitgliedern.

Hess, der vor allem das Vorankommen bei der Findung eines neuen Feuerwehrdomizils hervorhob und hierbei auf die langen Verhandlungen, Gesprächsrunden und Besprechungen einging, zeigte sich erfreut, nun endlich in Messelhausen an der „Zukunft zu bauen“.

Nachdem jüngst der Spatenstich am alten Rathaus in Messelhausen war, welches zum neuen Feuerwehrgerätehaus mit Anbau einer Garage umgebaut werden soll (wir berichteten), könne nun die Feuerwehr in Messelhausen freudig in die Zukunft blicken.

Er würdigte die örtliche Feuerwehr um Abteilungskommandant Fabian Walter und den Ortschaftrat für den konstruktiven Austausch über die letzten Jahre. Die Fraktion selbst sei mehrfach vor Ort gewesen, um dieses Projekt voranzutreiben. „Die Mühlen mahlen eben manchmal nicht ganz so schnell, wie wir es uns alle wünschen“, ergänzte Stadträtin Dorothee Walter vor dem Hintergrund der längeren Planungsphase.

Mit Blick auf neue Bauplätze im Lerchenbaum ging der Fraktionsvorsitzende Hess noch auf die aktuelle lokale Politik ein, ehe der Stadtverbandsvorsitzende Egbert Wöppel noch den Blick auf die anstehenden Nominierungen der Ortschaftsräte in den Stadtteilen sowie der Gesamtliste der CDU widmete. Er würdigte alle Aktiven in Messelhausen für deren Arbeit. Im Anschluss daran wählten die Mitglieder Marco Hess als Tagungs-und Wahlleiter für die Nominierung der Kandidaten für den Ortschaftsrat.

Ortsvorsteherin Karola Kuhn freute sich hierbei, dass man bei der Aufstellung der Liste auch neue, jüngere Kandidaten vorzuweisen habe. „Es ist wichtig, dass wir uns weiterhin für Messelhausen einsetzen und unseren Stadtteil voranbringen. Nur so können wir etwas gemeinsam anpacken und bewegen. Wir sind schließlich nur einer von zwölf Stadtteilen“, gab die Ortsvorsteherin als Appell aus. Sie bedankte sich beim bisherigen Ortschaftsrat, aber auch der CDU-Fraktion, welche Messelhausen bei allen Maßnahmen mit ganzer Kraft unterstützt habe.

Der Ortsverbandsvorsitzende Alois Kuhn lenkte anschließend noch den Blick auf die nächste Veranstaltung: Am Sonntag, 7. April, wird der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises und Ausschussvorsitzende Alois Gerig zu Gast in Messelhausen sein.

Nach dem Sonntagsgottesdienst sind dann alle interessierten Bürger zu einem politischen Gedankenaustausch mit Weißwurstfrühstück im Sportheim des VfB willkommen. cdu