Lauda / Königshofen

Tennis Herren 65 der Spielgemeinschaft bleiben auf Erfolgskurs

Weiterhin ungeschlagen

Archivartikel

Lauda.Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel der Medenrunde Herren 65 übernahm die neu formierte Spielgemeinschaft Lauda, Unterbalbach, Gerlachsheim die Tabellenführung in der 1. Bezirksklasse.

Bei hochsommerlichen Temperaturen in der Rhein-Neckar-Region trafen die Tennisspieler aus dem Taubertal in Plankstadt auf den erwartet schweren Gegner. Zudem musste noch das Fehlen eines Stammspielers kompensiert werden. Doch Klaus Slomka spielte souverän auf und hatte als Erster seinen Gegner mit 6:0, 6:2 in die Schranken verwiesen.

Kurz danach hatte auch Mannschaftsführer Winfried Weniger sein Match mit 6:0, 6:2 für sich entschieden. Dramatisch verliefen die Spiele von Rolf Seeliger 6:7, 6:4, 10:6 und Franz Broens 7:6, 4:6, 11:9. In der Hitze des Mittags kämpften sie drei Stunden mit der gelben Filzkugel und dem Gegner, bis die Entscheidung im Match-Tiebreak zu ihren Gunsten gefallen war.

Da Kuno Bamberger und Alfred Schleicher ihre Einzel abgaben, stand es vor den Doppeln 4:2 für Lauda. Ein Sieg aus drei Spielen musste noch errungen werden und das schafften Klaus Slomka und Winfried Weniger überzeugend mit 6:1, 6:1.

Kuno Bamberger und Dieter Dornseif verloren den zweiten Satz im Tiebreak, die Punkte blieben somit beim Gegner, Rolf Seeliger und Franz Broens kamen als Letzte vom Platz. Sie kämpften um jeden Punkt und nach 6:7, 6:4 gewann Plankstadt den Match-Tiebreak und das Spiel. Der Sieg jedoch ging mit 5:4 an Lauda.

Ungeschlagen empfängt nun die TSG Lauda, Unterbalbach, Gerlachsheim die TSG aus Sinsheim zum letzten Spiel der Medenrunde im Teilungstal in Lauda, da wollen sie gewinnen. dido