Lauda / Königshofen

Sanierungsmaßnahme B 292 Anlieger des Wohn- und Gewerbegebiets „Vorstadt“ fühlen sich zeitweise „von der Außenwelt abgeschnitten“ / Situation soll sich jetzt wieder entspannen

Wie ein „moderner Schildbürgerstreich“

Archivartikel

Die Anlieger des Wohn- und Gewerbegebiets „Vorstadt“ am Bahnhof Königshofen sind verärgert. Zeitweise fühlen „wir uns von der Außenwelt abgeschnitten“, wie einer äußerst deutlich sagt.

Königshofen. Rien ne va plus – nichts geht mehr. Dies trifft die Tage auf Bewohner und Beschäftigte des Areals im Bereich der Eisenbahnstraße zu. Aufgrund der Sanierungsmaßnahme an der B 292 zwischen

...
Sie sehen 7% der insgesamt 6314 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00