Leserbrief

Leserbrief Zu den Parkplätzen bei der Königshöfer Messe

Nicht warten, bis alles aufgeweicht ist

In den letzten Jahren kam es auf der Königshöfer Messe immer wieder zu unnötigen selbstgemachten Problemen. Völlig unvorbereitet waren da die Parkplätze P1 und P2 durch plötzlich auftretenden Regen aufgeweicht.

Deshalb mussten nicht wenige Messebesucher durch Traktoren und andere Hilfsmittel aus dem Schlamm gezogen werden.

Damit diese für alle auswärtigen Messebesucher sehr ärgerliche Problematik nicht mehr passiert, möchte ich höflichst die Stadtverwaltung in Lauda oder auch die dafür zuständigen Stellen darauf hinweisen, dass es dieses Jahr wieder bei uns regnen könnte.

Es wäre schön, wenn vorab die Parkplätze mit Streugut (zum Beispiel Schotter, Rindenmulch oder Hackschnitz) präpariert werden könnten.

Man muss doch nicht immer warten, bis alles aufgeweicht ist, um erst danach zu reagieren. Falls die Stadtverwaltung es mir nicht glaubt, kann ich Ihnen auch eine Wettervorhersage für die nächsten paar Tage zukommen lassen.

Nur eine Vermutung von mir: Falls einmal unser Bürgermeister dort selber im Schlamm und Dreck stecken geblieben wäre, würde solch eine Situation nicht mehr vorkommen.