Leserbrief

Leserbrief Zu "Schuhmarkt mit Bäckereibistro" neben der Mall geplant (FN 25. August)

Plädoyer für schicke und attraktive Läden

Das Geschäftskonzept in Bad Mergentheim ist mir mittlerweile ein Rätsel.

Das letzte Großprojekt war das so genannte Einkaufszentrum gegenüber dem Bahnhof, die "Mall". Architektonisch eine Missgeburt, die Räumlichkeiten fast nur noch okkupiert von Billigwaren.

Für schicke, attraktive Geschäfte war ja die Zustimmung verweigert worden. Wo sind jetzt diese Gremien, die auch dieses Mal für das neue Geschäft, einem Schuhgroßhandel und einem Bäckereibistro, die Zustimmung verweigern? Welche Marketing-Spezialisten haben sich hier umgeschaut, die Sache erforscht?

Wieso ist ein Schuhgroßhandel in Bad Mergentheim notwendig, wo es mehrere Schuhgeschäfte hier und in naher Umgebung gibt? Sind die vorhandenen Bäckereien nicht schon untereinander Konkurrenz genug?

Wir wohnen erst einige Jahre in dieser Stadt. Wir haben also die vielen interessanten, attraktiven Geschäfte und Restaurants nicht mehr erlebt. Aber könnte man sich so etwas nicht wenigstens in etwa zum Vorbild nehmen? Man möchte doch zu gerne eine saubere, interessante Stadt präsentieren. Beides könnte, müsste verbessert werden.

Jeder hier weiß mittlerweile, dass dieser urige, gemütliche Gasthof "Zum Wilden Mann" in absehbarer Zeit gezwungen wird, vorzeitig zu schließen. Warum nicht auf dem geplanten Areal neben der Mall so etwas errichten, planen?

Wir Bürger von Bad Mergentheim, etliche davon Senioren, möchten eine gemütliche Stadt, mit vielen unterschiedlichen Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten.