Leserbrief

Leserbrief Zu "Ohne die Bahn läuft der Verkehr" (FN, 22. August)

Verkehrssituation prüfen

Als Altstadtbewohner muss ich Thomas Wettengel in seinem Leserbrief zustimmen, dass in Zukunft die Tauberbrücke als Fußgänger- und Radfahrerbrücke genutzt werden sollte. Zu den Gründen:

Der Verkehr fließt ohne Rechts- und Linksabbieger wesentlich schneller und leiser. Die langen Verkehrsstaus bei geschlossener Schranke mit all ihren Begleiterscheinungen wie Hupen und Spielen mit dem Gaspedal würden dann der Vergangenheit angehören.

Die Omnibusse und der Schwerlastverkehr müssten dann über die Odenwaldbrücke fahren und würden mit ihren Dieselabgasen beim Stehen an der roten Ampel nicht mehr länger die anliegenden Gassen verpesten.

Die oben genannte Maßnahme sollte mit einem Verkehrsversuch über einen längeren Zeitraum während der Schulzeit ausprobiert werden. #2014 Die freiwerdenden Gelder wären sicher sinnvoller angelegt, um die Tauber auszubaggern und von Unrat zu befreien. Bei einem zukünftigen Hochwasser könnte so das Wasser schneller und ungehinderter ablaufen.

Ich bitte, die Entscheidungsträger, die Verkehrssituation des Durchgangsverkehrs in der Altstadt nochmals kritisch zu überprüfen.