Limbach

DLRG-Ortsgruppe Limbach Durchweg positive Bilanz gezogen

„Deutschlandtrend entgegengesteuert“

Archivartikel

Limbach.Die DLRG-Ortsgruppe Limbach zog bei ihrer Jahreshauptversammlung eine durchweg positive Bilanz. Rainer Huber begrüßte dazu neben den Mitgliedern erstmals den neuen 1. Bürgermeister der Gemeinde Limbach, Thorsten Weber, sowie Ortsvorsteher Valentin Kern.

Neben der erfolgreichen Ausbildungsarbeit unter der Leitung von Rouven Christ freut sich der Verein nach wie vor ganz besonders über das nachhaltige Engagement seiner jugendlichen Rettungsschwimmer, die inzwischen auch wichtige Positionen im Vorstand einnehmen. Die Jugendlichen beweisen als Trainer und Ausbilder im wöchentlichen Schwimmbetrieb Verantwortung. Zusätzlich zum aktiven Schwimmbetrieb richtet die DLRG-Ortsgruppe Limbach zahlreiche Veranstaltungen aus und beteiligt sich am Gemeindeleben.

In diesem Sinne dankte sowohl Bürgermeister Thorsten Weber als auch der Bezirksvorsitzende Frankenland, Thomas Zemmel, in ihren Grußworten der Ortsgruppe Limbach und lobten die von außen spürbare Kameradschaft innerhalb des Vereins. Der ausgesprochen junge Vorstand mache Hoffnung, dass der Verein immer genügend Schwimmer-Nachwuchs habe und somit Jugendliche, die auch lange dem Verein die Treue halten, sagte Thomas Zemmel.

Thorsten Weber ging in seinen Grußworten auf ein Zitat des Bundes-Pressesprechers der DLRG ein: „Deutschland entwickelt sich zu einem Nichtschwimmerland“. Weber betonte erfreut, dass die Ortsgruppe Limbach diesem Trend ausdrücklich entgegensteuere und auf eine sehr erfolgreiche Arbeit zurückblicken könne. Auch zukünftig könnten die Mitglieder auf die Unterstützung der Gemeinde zählen.

Rainer Huber schloss sich den Dankesworten an alle, die den Verein unterstützt haben, an und wünschte den neuen Jugendleitern einen erfolgreichen Start. ef