Limbach

Ehrungen in Krumbach Ortsvorsteher und Mitglieder des Ortschaftsrates ausgezeichnet

Großes Engagement für die Allgemeinheit

Krumbach.Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Krumbacher Ortschaftsrates nahm Limbachs Bürgermeister Thorsten Weber gleich drei Ehrungen für langjährige kommunalpolitische Tätigkeiten vor.

25 Jahre als Ortsvorsteher tätig

Auftakt der Ehrungen bildete Michael Müller, der für 25 Jahre als Ortsvorsteher von Krumbach geehrt wurde. Der Bürgermeister ließ die Meilensteine der langen Amtszeit kurz Revue passieren. Neben der großen Ortskernsanierung vor einigen Jahren wurden in den 25 Jahren unter anderem Bau- und Gewerbegebiete erschlossen und erweitert, der Kindergarten zur Kinderkrippe umgestaltet, Friedhof, Sporthalle und Sportheim ertüchtigt und das Friedrich-Ebert-Denkmal neu gestaltet. Der nächste Meilenstein mit der Sanierung des alten Schulhauses und dem Neubau des Feuerwehrhauses steht unmittelbar bevor.

Konstruktive Arbeit

Ortschaftsrätin Elvira Hoffmann wurde anschließend für 20 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Der Bürgermeister hob ihre stets konstruktive, lösungsorientierte und zum Wohle aller ausgerichtete, ehrenamtliche Arbeit hervor und bezeichnete sie als die „gute Seele“ des Ortschaftsrats. Ihre Meinungen waren und sind im Rat jederzeit gefragt, so Weber. Auch aus dem Dorfleben sei die engagierte Frau nicht mehr wegzudenken.

Offene und herzliche Art

Den Ehrungsabschluss bildete Ortschaftsrat Thomas Stark. Weber zeichnete den unumstrittenen Stimmenkönig für zehnjährige Tätigkeit im Ortschaftsrat aus. Er hob dessen offene und herzliche Art im Umgang mit den Mitmenschen besonders hervor. Als „Mann der Taten“ ging und gehe er keiner Arbeit aus dem Weg und immer mit gutem Beispiel voran. Darüber hinaus sei er der erste Stellvertreter des Ortsvorstehers.

Allen drei Geehrten dankte der Bürgermeister ausdrücklich für ihren vorbildlichen Einsatz und ihr großes Engagement. Als Zeichen der Anerkennung übergab er neben der Ehrenurkunde und der Ehrenstelle des Gemeindetags auch ein kleines Präsent von der Gemeinde.