Lokalsport

Schwimmen 20 Sportler aus der Kurstadt waren beim Internationalen Sparkassen-Schwimmfest in Aalen am Start

74 Medaillen für den TV Bad Mergentheim

Ein sehr großes Team der TV-Wettkampfschwimmer startete beim 14. Internationalen Schwimmfest in Aalen in die Freibadsaison. Gleichzeitig diente der Wettkampf als Vorbereitungswettkampf für die anstehenden Württembergischen Meisterschaften.

Alle 20 TV-Schwimmer waren sehr gut vorbereitet. Sehr erfolgreich erkämpften sie sich beachtliche 74 Medaillen (28 Gold-, 33 Silber- und 13 Bronzemedaillen), 64 neue persönliche Bestzeiten, 23 zusätzliche Qualifikationszeiten für die Württembergischen Meisterschaften und drei Vereins-Jahrgangsrekorde.

Leon Bastron (Jahrgang 2008) zeigte insbesondere über 50 Meter Schmetterling eine Verbesserung von drei Sekunden und belegte hier den 2. Platz (41,05 Sekunden). Maximilian Dotzel (Jahrgang 2002) gelang mit neuer Bestzeit nach 50 Meter Schmetterling (28,96 Sekunden) der 2. Platz, sowie der Eintrag in die ewige Bestenliste des Vereins über 100 Meter Brust. Über 100 Meter Schmetterling und 100 Meter Brust qualifizierte er sich für die Endläufe. Jakob Frieß (Jahrgang 2007) steigerte seine Leistungen besonders über die 400 Meter-Freistilstrecke und schlug nach einer tollen Zeit von 5:46,26 Minuten als Vierter an. Damit verbesserte er seine Zeit um 27 Sekunden.

Jonas Frieß (Jahrgang 2006) zeigte insbesondere über 50 Meter Rücken (37,72 Sekunden) und 100 Meter Rücken (1:18,97 Minuten) deutliche Leistungssteigerungen. Niclas Haak (Jahrgang 2007) verbesserte sich über 50 Meter Freistil deutlich (37,72 Sekunden) und über 100 Meter Brust belegte er den 3. Platz.

Philipp Hahn (Jahrgang 2008) sicherte sich über 200 Meter Brust mit neuer Bestzeit den 2. Platz (3:50,92 Minuten). Niklas Kellermann (Jahrgang 2008) lieferte eine starke Leistung über die 100 Meter Schmetterling-Strecke (1:32,83 Minuten) und schlug hier als Zweiter an. Daniel Sautner (Jahrgang 2004) überzeugte über 50 Meter Rücken mit neuer Bestzeit (34,56 Sekunden) und sicherte sich den 1. Platz. Lukas Schmitt (Jahrgang 2007) stellte sieben neue Bestzeiten auf und belegte über 50 Meter Rücken (45,37 Sekunden) den 4. Platz.

Lukas und Niklas Schmitt (beide Jahrgang 2000) qualifizierten sich für den Endlauf über 100 Meter Schmetterling. Lukas gelang der 3. Platz und der Eintrag in die ewige Bestenliste des Vereins (1:01,54 Minuten). Nico Schneider (Jahrgang 2001) qualifizierte sich über 100 Meter Schmetterling für den Endlauf und sicherte sich sowohl im Vor- als auch im Endlauf mit neuen Vereinsjahrgangsrekorden überlegen den 1. Platz (1:00,37 Minuten).

Vincent Straub (Jahrgang 2006) verbesserte sich über seine Nebenstrecke 50 Meter Brust deutlich (45,81 Sekunden) und kam hier auf den 2. Platz. Ron Wolfart (Jahrgang 1999) verbesserte sich besonders über 100 Meter Freistil (57,70 Sekunden). Im Vorlauf belegte er den 2. Platz und qualifizierte sich für den Endlauf. Emma Breitenbach (Jahrgang 2005) stellte eine neue Bestzeit über die 50 Meter Freistilstrecke auf (34,81 Sekunden). Rosa Breitenbach (Jahrgang 2008) sicherte sich über 50 Meter Brust mit neuer persönlicher Bestzeit den 1. Platz (50,97 Sekunden). Jana Fischer (Jahrgang 2004) belegte über 100 Meter Brust den 2. Platz. 200 Meter Schmetterling beendete sie mit Bestzeit nach 2:51,29 Minuten als Zweite.

Nathalie Haak (Jahrgang 2002) verbesserte ihre Zeit über 200 Meter Brust um sieben Sekunden und belegte Platz zwei. Über 50 Meter Brust schlug sie nach 38,85 Sekunden als Zweite an. Leni-Charlotte Maier (Jahrgang 2009) stellte überraschend mit einer Zeit von 1:45,88 Minuten über 100 Meter Rücken einen Vereins-Jahrgangsrekord auf und sicherte sich den 3. Platz. Charlotte Münch (Jahrgang 2007) belegte über 100 Meter Brust mit neuer Bestzeit den 4. Platz (1:42,1 Minuten). In der 4x50 Meter Freistilstaffel gingen Vincent Straub, Daniel Sautner, Jonas Frieß und Leon Bastron an den Start landeten auf dem 2. Platz (2:09,34 Minuten). Trainer und Schwimmer waren sehr zufrieden mit ihren Leistungen. tvs