Lokalsport

Schwimmen Florian Teufel holt Gold bei den Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen in Biberach / Bezirk Tauber belegt Platz fünf in der Gesamtwertung

Das Ticket für die „Deutschen“ ist gelöst

In Biberach/Riß fanden die 46. Württembergischen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen der DLRG-Landesverbandsjugend Württemberg statt. Weit über 1000 Rettungssportler gingen an beiden Tagen im Frei- und Hallensportbad Biberach in den Mannschafts- und Einzeldisziplinen an den Start.

Rekordbeteiligung von der DLRG Bezirksjugend Tauber: Insgesamt waren 14 Mannschaften und 20 Einzelschwimmer mit über 80 Teilnehmern von den Ortsgruppen Niederstetten, Wachbach und Weikersheim am Start. Dabei stellte die OG Weikersheim die größte Gruppe mit sieben Mannschaften und 15 Einzelschwimmern. Niederstetten war mit vier Mannschaften und zwei Einzelschwimmern sowie Wachbach mit drei Mannschaften und drei Einzelschwimmern am Start.

Erfolgreichste Gruppe war die OG Weikersheim mit einem Vizemeistertitel in der Mannschaft und einem Württ. Meister im Einzel von Florian Teufel in der AK 12.

In der Gesamtabrechnung belegte der Bezirk Tauber einen tollen fünften Platz von 19 Bezirken im Landesverband Württemberg.

Am Samstag begannen die Mannschaftsmeisterschaften mit den jungen Alters-klassen. In der Altersklasse AK 10 und 12 mussten folgende Disziplinen absolviert werden: 4 x 25-Meter-Rettungsstaffel, 4 x 25-Meter-Rückenstaffel ohne Armtätigkeit, 4 x 25-Meter-Gurtretterstaffel und 4 x 25 m–Hindernisstaffel. Die Altersklasse zehn wurde zum zweiten Mal bei den Landesmeisterschaften ausgeschwommen.

Bei der weiblichen Jugend der AK zehn waren eine Mannschaft aus Wachbach und Weikersheim am Start. Die Wachbacher Mädels mit Lene Menzke, Mathea Haas, Cecile Englert, Amelie Kraft und Maxi Matthes hatte die Nase vorne und erklommen mit einem tollen dritten Platz das Siegerpodest und nahmen mit großer Freude die Bronzemedaille entgegen.

Die Mannschaft aus Weikersheim mit Elenie Göller, Julia Hofmann, Jule und Josy Gärtner erreichten einen guten sechsten Platz als Nachwuchsmannschaft. Alle Schwimmer waren zum ersten Mal auf einem großen Wettkampf.

Altersklasse 10 männlich: In der Altersklasse 10 männlich waren ebenfalls eine Mannschaft aus Wachbach und Weikersheim am Start. Die Weikersheimer Jungs mit Theo Dietzel, Johann Stuka, Maximilian Bonk, Leonhard Metzner und Sarah Hofmann belegten Platz sieben vor Wachbach mit den Schwimmern Marco Theurer, Arthur Günzel, Lennox Oertel und Lara Neubauer, die den achten Platz erreichten.

Altersklasse 12 weiblich: In der Altersklasse 12 weiblich war eine Mannschaft von der OG Weikersheim am Start. Für Weikersheim schwammen Julia Bahner, Lara Mühleck, Eva Götz und Annalena Grabow. Bei einem starken Teilnehmerfeld erreichten die WeikersheimerMädels einen guten 10. Platz.

Altersklasse 12 männlich: In der AK 12 männlich waren wieder eine Mannschaft aus Wachbach mit Lars Menzke, Leo Haaf, Leopold Volkert, Ronja Limbrunner und Nele Sprügel sowie eine Mannschaft aus Weikersheim mit Florian Teufel, Moritz Friedel, Johannes Kuhn und Hannah Mehring am Start, Die Wachbacher Jungs schlugen schneller an und belegten einen guten 6. Platz während Weikersheim Platz 10 erreichte.

Altersklasse 13/14: Ab der Altersklasse 13/14 bis zur Altersklasse offen werden die gleichen Mannschaftsdisziplinen geschwommen und zwar: 4 x 50 m Rettungsstaffel, 4 x 25 m Puppenstaffel, 4 x 50 m Gurtretterstaffel und 4 x 50 m Hindernisstaffel. Aus Weikersheim ging eine Mannschaft der AK 13/14 weiblich an den Start. Für Weikersheim schwammen Finja Ruhmund, Dana Aldinger, Johanna Teufel und Marie Hofmann. Die weibliche Mannschaft erreichte von 19 teilnehmenden Mannschaften einen tollen 5. Platz.

Bei den Jungs war Niederstetten mit Marie Schmieg, Jana Bruder, Merle Köhl, Noah Kohlschreiber und Nikolas Steinke am Start, die ebenfalls einen tollen 5. Platz erreichten,

Altersklasse 15/16: In der Altersklasse 15/16 weiblich lieferte sich die Mannschaft aus Weikersheim mit Kristin Dierolf, Shirin Ruhmund, Manuela Teufel, Lara Friedrich und Lara Mühlek wieder wie im Vorjahr einen wahren „Schwimmkrimi“ mit den Konkurrenten aus Reichenbach und Bietigheim-Bissingen.

In der ersten Disziplin wurde Reichenbach disqualifiziert und Bietigheim-Bissingen kassierte 200 Strafpunkte. Die Weikersheimer Rettungssportlerinnen hatten bis zum Ende des Wettkampfes die Nase vorne und freuten sich über den Württembergischer Meistertitel. Durch einen zweifelhaften Schiedsgerichtentscheid wurde die Disqualifikation von Reichenbach in eine 200 Punktestrafe umge- wandelt und dadurch hatten die Reichenbacher wieder die Nase vorne. Sehr enttäuscht nahmen die Weikersheimer Mädels die Silbermedaille am Abend in Empfang.

Altersklasse 15/16: In der Altersklasse 15/16 war eine männliche Mannschaft aus Niederstetten am Start. In dieser Mannschaft schwammen Lukas Kohlschreiber, Elias Moltzen, Noah Glaser, Luise Kießecker und Pia Meinikheim. Am Ende der Disziplinen konnte Niederstetten den 16. Platz belegen.

Altersklasse 17/18 weiblich: In der Altersklasse 17/18 weiblich war noch eine Damenmannschaft aus Niederstetten am Start. Mit den Rettungssportlerinnen Johanna Ruck, Anna Schmieg, Saskia Busch und Anna Niesel konnte ein ausgezeichneter sechsten Platz erreicht werden. In derselben männlichen Altersklasse war noch eine Mannschaft aus Weikersheim mit Marius Sackmann, Samuel Hertler, Daniel Brix und Sandra Brenner am Start und erreichten einen tollen fünften Platz.

Offene Klassen der Herren: In der offenen Altersklasse der Herren war die OG Niederstetten mit Karol Murat, Tim Schmitt, Elisa Kriese, Rafael Kriese und Jürgen Schmitt am Start und belegten bei einem sehr starken Teilnehmer den 17. Platz.

Nach der Übernachtung in der Malischule in Biberach fanden dann noch am Sonntag die Einzelmeisterschaften statt.

Altersklasse 10 und 12: In der Altersklasse AK 10 und 12 mussten 50-Meter-Hindernisschwimmen, 50-Meter-Kombiniertes Schwimmen und 50.Meter-Flossenschwimmen absolviert werden.

In der Altersklasse 10 weiblich gingen drei Rettungssportlerinnen von der Ortsgruppe Weikersheim an den Start. Annalena Grabow erreichte Platz 10 vor Heidi Pflüger Platz 11 und Eva Götz Platz 13. Von der OG Niederstetten war in der AK 10 männlich Fin Hachtel am Start und erreichte auch einen guten 12. Platz.

In der AK 12 weiblich war nur Julia Bahner am Start, die von 29 Teilnehmer einen guten 16. Platz erreichte.

Bei den Jungen der AK 12 waren von der OG Wachbach Leo Haaf und Lars Menzke am Start, die Platz 14 bzw. Platz 19 erreichten.

Von der OG Weikersheim war Florian Teufel am Start. Er schaltete am Sonntag seinen „Turbo“ ein, konnte seine Leistungen souverän abrufen und wurde mit 82 Punkten Vorsprung Württembergischer Meister. Damit hat er sich für die Deutschen Meisterschaften, die vom 10. bis 13. Oktober in Hannover stattfinden, qualifiziert.

Altersklasse 13/14: In der Altersklasse 13/14 mussten die folgenden Disziplinen geschwommen werden: 100 m Hindernisschwimmen, 50 m Retten und 50 m Retten mit Flossen. In der weiblichen Altersklasse waren Finja Ruhmund und Dana Aldinger am Start.

Finja Ruhmund wurde 16., Dana Aldinger den 19. Platz erringen. In der männlichen Altersklasse konnte Lenni Brix (Weikersheim) einen tollen 6. Platz vor Peter Handrup (Wachbach), mit Platz 14 erreichen.

Altersklasse 15/16: Ab der AK 15/16 mussten fast dieselben Disziplinen absolviert werden, jedoch anstatt 50 m Retten mit Flossen jetzt 100 m Retten mit Flossen.

In der AK 15/16 weiblich waren ausschließlich Weikersheimer Mädels am Start. Manuela Teufel erreichte Platz zehn vor Lara Friedrich (Platz 15) und Lara Mühlek (Platz 23). In derselben männlichen Altersklasse erreichte Lukas Kohlschreiber aus Niederstetten den 24. Platz.

Altersklasse 17/18: In der Altersklasse 17/18 männlich mussten sich Marius Sackmann und Daniel Brix mit der starken Konkurrenz auseinandersetzen und erreichten in der einen guten 12. bezieiehungsweise 13. Platz. In der weiblichen Altersklasse war von Weikersheim Sandra Brenner am Start, die ebenfalls einen guten 15. Platz erreicht hat.

Altersklasse offen: In der AK offen war noch Isabelle Roller von der OG Weikersheim am Start, die ebenfalls einen sehr guten 12. Platz erreicht hat. Die Mannschaften des Bezirk Tauber erreichten den fünften Platz in der Gesamtwertung mit 184 Punkten. mr