Lokalsport

Schwimmen Junge Sportler des TV Bad Mergentheim in Aalen nicht zu schlagen

Der Nachwuchs zeigt wieder einmal Klasse

Archivartikel

Die jungen Schwimmer des TV Bad Mergentheim sind weiterhin in Top Form. Beim 15. Internationalen Sparkassen-Schwimmfest der Aalener Sportallianz im Hirschbach Freibad qualifizierte sich für jeden Endlauf der Männer zumindest ein TV-Athlet.

Lukas Schmitt (Jahrgang 2000) gewann das Finale über 100 Meter Freistil und wurde mit neuer persönlicher Bestzeit zweiter über 100 Meter Schmetterling.

Niklas Schmitt (Jahrgang 2000) gewann Silber im Endlauf über 100 Meter Rücken und verpasste im 100-Meter-Freistilfinale mit Platz vier nur knapp einen Podestplatz.

Ron Wolfart (Jahrgang 1999) wurde Erster im Finale über 100 Meter Brust mit neuer persönlicher Bestzeit und Vereinsjahrgangsrekordzeit von 01:09,15 Minuten.

Alle drei Schwimmer nutzten das Schwimmfest als Belastungstest für die bevorstehenden württembergischen Jahrgangsmeisterschaften und die offenen Deutschen Meisterschaften Anfang August. Für die Nachwuchsschwimmer ging es hauptsächlich um weitere Qualifikationszeiten für die Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften. Leni-Charlotte Maier (Jahrgang 2009) schaffte dieses Ziel mit neuen persönlichen Bestzeiten über 200, 100 Meter Freistil und 50 Meter Rücken. Auf der 50-Meter-Rücken-Strecke bedeutete dies auch Gold in der Jahrgangswertung. Über 50 und 100 Meter Schmetterling war sie in ihrem Jahrgang nicht zu schlagen. Die 100 Meter Freistil und Rücken beendete sie als Zweite.

Luisa Schmitt (Jahrgang 2011) schwamm neue persönliche Bestzeiten und Qualifikationszeiten über 50 Meter Rücken und 100 Meter Freistil. In der Jahrgangswertung bedeutete dies Platz eins und zwei. Eine weitere Goldmedaille gewann sie über 50 Meter Freistil.

Der 15-jährige Daniel Sautner (Jahrgang 2004) schwamm mit neuer persönlicher Bestzeit über 200 Meter Lagen schneller als die gesamte Herrenkonkurrenz und sicherte sich damit Gold in seinem Jahrgang. Auch über 50 Meter Rücken verbesserte er seine persönliche Bestzeit und belegte den ersten Platz in der Jahrgangswertung. Über 100 Meter Brust wurde er in seinem Jahrgang Zweiter. Alexander Tschuprikow (Jahrgang 2009) schwamm bei vier Einzelstarts viermal persönliche Bestzeit. Er gewann über 400 Meter Freistil, 100 Meter Rücken, 50 Meter Schmetterling die Silbermedaille und Bronze über 200 Meter Freistil. Dana Aldinger (Jahrgang 2006) schaffte neue persönliche Bestzeiten über 100 Meter Brust und 200 Meter Lagen. Bei allen Einzelstarts erreichte sie Platzierungen unter den ersten Zehn ihres Jahrgangs. Philipp Hahn verfehlte als Vierter über 100 Meter Brust des Jahrgangs 2008 in persönlicher Bestzeit nur knapp einen Podestplatz. Auch die 100 Meter Freistil schwamm er in persönlicher Bestzeit und erreichte wie über 50 Meter Freistil und 200 Meter Lagen eine Platzierung unter den ersten Zehn.

Lukas Schmitt (Jahrgang 2007) verbesserte seine persönliche Bestzeit über 100 Meter Freistil und schwamm über 50 und 200 Meter Rücken und 50 Meter Freistil unter die Top Ten seines Jahrgangs. tvm