Lokalsport

Volleyball Hart umkämpfter 3:2-Sieg der Volleyball-Bezirksliga-Frauen des TSV Höpfingen in St. Leon-Rot

Die mögliche Leistung nicht konstant abgerufen

Mit einem 3:2-Sieg bezwangen die Volleyball-Frauen der TSV Höpfingen den AVC St. Leon-Rot am vergangenen Samstag.

Die TSVlerinnen starteten gut ins Spiel, jedoch riefen sie die Leistung nicht konstant ab. Immer wieder schafften die AVClerinnen, die hart erarbeitete Führung der Höpfinger Mädels aufzuholen. Dennoch konnte der Satz mit einer knappen Führung von 25:20 gewonnen werden. Im zweiten Satz war die Leistung trotz einiger Auswechslungen erneut durchwachsen. Diesmal lag das Glück nicht auf Seiten der Höpfinger, weshalb der Satz mit 25:27 an den AVC St. Leon-Rot abgegeben werden musste.

Der dritte Satz wurde mit 25:22 gewonnen, der vierte Satzmusste jedoch mit 24:26 an den Gastgeber abgegeben werden. Die Entscheidung wurde also auf den Tie-Break verschoben.

Hier haben die TSVlerinnen zu ihrer tatsächlichen Leistung zurückgefunden und erarbeiteten von Anfang an einen Vorsprung, der bis zum Schluss ausgebaut wurde. Trotz letzter Bemühungen der Gegner aus St. Leon-Rot konnte der TSV Höpfingen den fünften Satz mit 15:11 für sich entscheiden und somit den Sieg sichern. Am kommenden Samstag, 16. März, steht das nächste Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer SG DJK/TSG Bruchsal und die SG Schwarzbachtal II an.

Um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren, ist es für die Höpfinger Volleyballfrauen wichtig, viele Punkte nach Hause zu holen. tsv