Lokalsport

„Harter-Mann“-Lauf

Ein Barren aus echtem Silber

Einen echten Ein-Kilogramm-Silberbarren sowie den Champion-Titel und den dazugehörigen Champion-Gürtel könnte der Gewinner vom „Harte-Mann“-Extremlauf, der am Sonntag in Niederstetten ausgetragen wird, mit nach Hause nehmen. Im vergangenen Jahr hat Kai Uwe Müller ihn nur um 57 Sekunden verpasst, denn diese einmalige Sonderprämie bekommt derjenige, der als erster die Schallmauer von 2:00:00 Std. auf der 33,33 Kilometer langen Runde mit 680 Höhenmeter unterbieten kann.

Auch die beiden anderen Strecken, die angeboten werden, locken mit Sonderpreisen für schnelle Zeiten sowie Champion-Titel nebst Gürtel.17,5km/210Hm oder ein echter Ultralauf über 55,55km/999Hm bieten für alle Läufer die richtigen Distanzen um sich einmal auszutesten. Angst muss man allerdings nicht haben, auch wenn der Lauf sich „Harte-Mann“-Lauf nennt, denn alles ist gut laufbar, so Gerald Faust, der mit seinem Ultra Team Hohenlohe diesen Lauf nun schon zum sechsten mal austrägt. Jeder Finisher der 17,5-Kilometer- und 33,33-Kilometer-Runde bekommt eine Medaille, die Ultraläufer einen tollen Buckle. Der Sieger dann vielleicht sogar den von Rainer Schulz gestifteten Silberbarren.