Lokalsport

Tennis Beim TSV Markelsheim ist man mit dem Beginn der neuen Verbandsrunde sehr zufrieden

Erfolgreicher Saisonstart: Die aktuelle Bilanz fällt bisher ganz eindeutig positiv aus

Archivartikel

Markelsheim.Den Tennisspielern des TSV Markelsheim gelang ein überaus erfolgreicher Saisonstart. Die Teams U8-Kleinfeld, U10-Midcourt und U12-1-Kids-Cup befinden sich in ihrer Gruppe auf Platz eins. Die Juniorinnen und Junioren befinden sich ungeschlagen auf vorderen Tabellenplätzen. Bei den zweiten Mannschaften ist es den sportlich Verantwortlichen gelungen, vielen Kindern den Einstieg in die Spielrunde zu ermöglichen. Die Damen und Herren-Mannschaft befinden sich auf dem Weg zu guten Platzierungen.

Im Kinder- und Jugendbereich kam es zu einer organisatorischen Veränderung. Nach Auflösung der Spielgemeinschaft sind Gastspieler aus Weikersheim, Mulfingen und Mergentheim eine gute Verstärkung der U8- bis U12Teams. Sie erhalten im Gegenzug die Möglichkeit über die Teilnahme an der Verbandsrunde in den Markelsheimer-Tennisteams an der Verbandsrunde teilzunehmen und dabei wichtige Spielpraxis zu sammeln.

U8 Kleinfeld, VR-Talentiade: Die U8-Kleinfeld-Kinder starteten mit zwei deutlichen Siegen in die Verbandsrunde und liegen in der Gruppe 02 auf Platz ein. Beim Auswärtsspiel in Neuenstein und beim Heimspiel gegen die SPG Abst./Auenst./Untergrupp. haben Lenny Schmidt, Jana Bastron (Gastspielerin RW Mergentheim), Maxi Bauer, Mattis Landwehr und Adrian Bach alle Einzel und Doppel gewonnen. Auch bei den Staffeln haben die Markelsheimer mit 14:2 Punkten überzeugt. U10 Midcourt 1, VR-Talentiade: Unter den ersten vier im U10-Midcourt 1 spielen neben Moritz Frank und Luna Horwadt die Gastspieler aus Weikersheim, Joris Barth und Erik Scheidt. Emily Dod und Iliya Keith (Weikersheim) aus Team zwei ergänzten Team eins an zwei Spieltagen. Alle vier Verbandsspiele gegen Künzelsau (18:2, Tennis 12:0), in Neuenstein (12:8, Tennis 8:4), zu Hause gegen Beilstein (16:4, Tennis 12:0) und in Möckmühl (20:0, Tennis 12:0) wurden überzeugend gewonnen.

U10-Midcourt 2, VR-Talentiade: Der besondere Erfolg der zweiten Mannschaft ist, dass in den ersten vier Verbandsspielen zwölf Kinder ( Emil Dod, Noah Nairaince, Nikita Schneider, Iliya Keidt, Lenny Schmidt, Simon Kuhnhäuser, Joanne Rudolf, Hanna Scherer, Maja Haussler, Lena Kappes, Melanie Martin, Erika Zakocurinzum Einsatz gekommen sind. Sechs Kinder aus der JAM-Schule aus Igersheim haben erst im Rahmen der Schulmeisterschaft mit dem Tennis spielen begonnen und stellen sich nun nach nur wenigen Monaten Training dem Wettbewerb. Das Auftaktspiel gegen den Tabellenführer aus Lauffen wurde mit 2:18 deutlich verloren. Das Spiel in Bad Wimpfen wurde nach zum Teil engen Matches mit 4:16 abgegeben. Beim Spiel in Ingelfingen war das Nachwuchsteam dem ersten Sieg sehr nahe. Erika Zakocurin verlor bei ihrem ersten Verbandsspiel nach großer kämpferischen Leistung erst im Match-Tiebreak mit 8:10.

Entscheidenden Punkte gemacht

Das Doppel Nikita Schneider und Iliya Keith verloren im Match-Tiebreak sehr unglücklich die entscheidenden Punkte. Beim Heimspiel gegen Obersulm 2 gelang dank einer großen kämpferischen Leistung mit 12:8 der erste Sieg des Nachwuchsteams. Nach den Staffeln stand es 4:4.

Die Einzel gingen mit 6:2 an das Heimteam (Emil Dod 3:5/2:4, Joanne Rudolf 4:0/4:0, Iliya Keith 4:0/3:5/7:2. Das zweite Doppel mit Maja Haussler/Simon Kühlhäuser verlor bei ihrem ersten Verbandsrundenmatch mit 1:4/3:5. Das erste Doppel mit Rudolf/Keith kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz (3:5) zurück ins Match (2. Satz 4:2) und siegte im Match-Tiebreak dank einer sehr starken Teamleistung knapp mit 7:5.

U12 - 1, Staffelliga: Die U12-1 spielt in der höchsten Klasse im Bezirk und damit gegen entsprechend schwere Gegner. Umso überraschender ist die Tatsache, dass alle drei Verbandsspiele vor der Pfingstpause deutlich gewonnen wurden. Gegen Oedheim gelang ein 6:0-Heimsieg. Im ersten Auswärtsspiel in Weinsberg wurde nur ein Einzel abgegeben und damit 5:1 gewonnen. Im zweiten Heimspiel gegen Heilbronn-Trappensee gelang wieder mit 6:0 ein hoher Sieg. – Einzel: Moritz Haussler 4:0/4:0, Leon Spitznagel (Gastspieler aus Mulfingen) 4:2, 4:1, Edward Fanous 5:3/4:0, Joris Barth 4:0, 4:0 Doppel: Haussler/Spitznagel 4:0/4:0, Fanous/Barth 4:1/2:4/10:5. U12 - 2, Bezirksstaffel 1: In diesem Nachwuchsteam soll vielen Kindern den Einsatz in der Verbandsrunde ermöglichen werden. Chiara Lungitano, Gastspielerin aus Weikersheim, hat die Position eins vom verletzten Mannschaftsführer Clemens Bauer übernommen und bildet zusammen mit Emily Becker und Mara Schmid die Stammformation. Das erste Heimspiel gegen Biesigheim wurde knapp mit drei Spielen mehr (33:30) nach 3:3 in den Matches und 6:6 in den Sätzen gewonnen. Das Rückspiel in Besigheim wurde mit einer anderen Aufstellung deutlich mit 0:6 verloren.

U14-Mädchen, Bezirksstaffel 1: Das neu zusammengestellte Mädchenteam spielt in einer Gruppe mit sieben Vereinen. Gleich zu Beginn der Verbandsrunde musste man gegen die wohl stärkste Mannschaft in der Gruppe antreten werden, im dritten Verbandsspiel musste man zudem mit einer Ersatzmannschaft. Mit drei Niederlagen (2:4 gegen Friedrichshall, 0:6 gegen SPG Flein/Sonth,/Talh, und 2:4 gegen SPG Ingf./Niedern/Weissbach) steht das Team aktuell auf dem letzten Platz. U18-Juniorinnen, Kreisstaffel 2: Die Juniorinnen mit Alina Kreuser, Vivien Dauberschmidt, Lucia Nagel, Leonie Welz, Samina Dauberschmidt und Kristin Peyerl überzeugten mit zwei 6:0-Siegen gegen Roigheim und Neuenstein. U18-Junioren, Kreisstaffel 1: Mit acht Mannschaften ist die Juniorengruppe sehr stark besetzt. Gleich zu Beginn der Verbandsrunde konnte der TSV aufgrund schulischer Termine nie mit dem besten Team antreten. Um so erfreulicher sind die nicht erwarteten drei Siege (4:2 gegen Obersulm 2, 3:3/8:7 in den Sätzen gegen Bad Wimpfen und 6:0 gegen Neuenstein). Wenn es nun nach der Pfingstpause gelingt, bei den restlichen 4 Verbandsspielen mit dem stärkten Team anzutreten ist ein vorderer Tabellenplatz in der sehr starken Gruppe möglich.

Damen, Bezirksklasse 2: Die Damen haben mit nur vier Verbandsspielen wieder eine sehr kleine Gruppe erwischt. Das erste Verbandsspiel gegen Oedheim wurde deutlich mit 9:0 gewonnen. Beim ersten Auswärtsspiel gegen die SPG Cleebronn/Gügl lag man nach den Einzel mit 2:4 zurück (Endergebnis 4:5). Alle drei Doppel waren sehr umkämpft und fast wäre der Gesamtsieg noch gelungen (Doppel: Marlene Peyerl/Chiara Zemke 6:4/7:5, Elisa Kimmelmann/Elena Hühnlein 6:1/6:2, Nadine Safenreiter/Alina Kreuser 4:6/3:6).

Herren, Kreisstaffel 3: Gleich das erste Auswärtsspiel in Unter-Obereisesheim wurde knapp mit 2:4 verloren. Das erste Heimspiel gegen Obersulm 3 zeigte dann sehr deutlich das Leistungsvermögen des Teams, wenn die Besten mit an Bord sind. Das Konzept, die Junioren mit einzubeziehen, hat gezeigt, wie gut der Aufbau des Teams in den nächsten Jahren gelingen kann. Der 6:0 Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr (Einzel: Juniorenspieler Julius Heller 6:3/6:2, Marcel Hainke 6:1/6:0, Jens Tremel 6:0/6:1, Florian Schrader 4:6/6:0/MT 10:7 Doppel: Heller/Heinke 6:0/6:0, Tremel/Schrader 6:3/6:0. Hobby-Staffel Mixed: Mit einem sehr knappen 3:3 und 8:7 in den Sätzen gelang dem Hobbyteam mit Melanie Frank, Andrea Riegler Seyffer, Andeas Kreuser, Florian Schrader, Melanie Herrman und Torsten Schieser der erste Sieg. gi