Lokalsport

Fußball Frauenteam des FC Creglingen holte einen Rückstand auf, setzte dann aber nicht mit der notwendigen Energie nach

FCC ruhte sich auf dem zwischenzeitlichen 2:2 aus

SV Morsbach – FC Creglingen 4:2

Tore: 1:0 (20.) Sandra Haag, 2:0 (24.) Anika Layer, 2:1 (43.) Ramona Welzel, 2:2 (53.) Maren Gratz (Elfmeter), 3:2 (58.) Silke Irsigler, 4:2 (67.) Sandra Haag.

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des FC Creglingen waren zu Gast beim SV Morsbach. Nachdem am Wochenende zuvor der erste Punkt gewonnen wurde, sollte es nun der erste Dreier der Saison werden.

In den ersten Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, aber nach 20 Minuten gelang es den Morsbacher Fußballerinnen immer häufiger, mit langen Bällen aus dem Mittelfeld die Außenverteidigerinnen des FC Creglingen zu überspielen. Diese Chancen nutzten die Stürmerinnen des SV Morsbach in der 20. und 24. Minute gnadenlos aus und gingen innerhalb von wenigen Minuten mit 2:0 in Führung.

Doch die FCC-Spielerinnen gaben sich nicht auf. Nach der Einwechslung von Jule Stirmlinger gelang den Creglingern der Anschlusstreffer: Nach einer direkten Kombination über vier Stationen verkürzte Ramona Welzel auf 1:2, was auch der Halbzeitstand war.

Nach Wiederanpfiff blieb der FCC druckvoll und wollte den Ausgleich erzwingen. Nach einem Eckball von Dani Pfeuffer kam es zu einem Durcheinander im Sechzehner der Morsbacher. Plötzlich hielt eine Abwehrspielerin des SV Morsbach den Ball in ihren Händen. Folglich gab es einen Elfmeter für den FC Creglingen. Maren Gratz verwandelte diesen souverän und glich zum 2:2 aus.

Allerdings konnten die Creglinger Spielerinnen diesen Schwung nicht mitnehmen, sondern ruhten sich auf dem Unentschieden aus und ließen ihren Gegnerinnen zu viel Platz. Die Morsbacher nutzten ihren Raum und spielten sich erneut Torchancen heraus. In der 58. und 67. Minute wiederholten sich quasi die Szenen aus der ersten Hälfte und der SV Morsbach entschied innerhalb von wenigen Minuten das Spiel für sich, in dem er wieder mit zwei Toren in Führung ging, In den letzten 20 Minuten hatte der FC Creglingen dem Gegner nicht mehr viel entgegen zu setzen. Somit blieb es bei der ernüchternden 2:4-Niederlage, da das Team nicht an die Leistungssteigerung der Vorwoche anknüpfen konnte.

Am Samstag, 13. Oktober, bestreitet der FC Creglingen um 17 Uhr ein Heimspiel gegen die SGM Tüngental/Rieden/Michelbach-Bilz und hofft auf den ersten Saisonsieg. fcc