Lokalsport

Leichtathletik LG Hohenlohe/1. FC Igersheim nahm mit Erfolg am Werfertag in Crailsheim teil / Tagessieg für Patrick Seher

Frankentitel für Benedikt Ledwig und Luisa Wolfram

Archivartikel

Bei bestem Wetter nutzten 88 Teilnehmer aus 33 Vereinen die Gelegenheit, um beim Werfertag in Crailsheim ihr Können zu zeigen. Bei dem großen Andrang war das Kampfgericht extrem gefordert.

Nach den Wettkämpfen in Neckarsulm und Schrozberg, war es in Crailsheim der letzte Termin der Werferserie um die Titel der Frankenmeister.

Benedikt Ledwig bei den Männern und Luisa Wolfram in der Klasse U14 waren aussichtsreiche Kandidaten von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim auf die Titel in ihren Klassen. Wichtig war hier unter anderem auch, an jeder Veranstaltung teilzunehmen, denn es wurden die jeweils besten zwei Disziplinen an Punkten addiert, um die Franken-Meister zu ermitteln.

Benedikt Ledwig erzielte mit 47,91 Meter im Speerwurf den weitesten Wurf des Tages. Neben diesem Sieg stieß er die Kugel auf 10.47 Meter. Mit diesen Weiten hatte er den Titel des Frankenmeisters errungen.

Dieses Ziel visierte auch e Luisa Wolfram (W13) an.. Mit ihren Bestleistungen im Hammerwurf von 28,83 Meter und Kugelstoßen 7,68 Meter gewann sie ebenfalls, überlegen die Frankenmeisterschaft der Werferserie in der Schülerinnenwertung.

Das Hammerwerfen der Klasse W12 wurde fast zu einer Vereinsmeisterschaft der Igersheimer. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 24,69 Meter siegte Marlene Stergers. Auf den dritten Platz kam Lea Ehrenbrink. Helen Korn, Neuzugang in Igersheim Helen Korn, warf den Hammer auf 11,79 Meter.

Patrick Seher (U18) landete einen weiteren Tagessieg für die Igersheimer. Mit guten 46,01 Meter siegte er im Diskuswurf ganz klar und ist auf dem besten Weg der Vorbereitung für die kommenden Landesmeisterschaften. Im Kugelstoßen verfehlte er den Tagessieg um zwei Zentimeter. 13,01 Meter seine Weite, damit belegte er den 2. Platz,

In der Altersklasse M55 trat Harald Michel an. Mit sehr beständigen Würfen in allen Disziplinen überzeugte er. Mit dem Diskus kam Harald Michel auf 26,19 Meter, den Hammer warf er auf 24,10 Meter und sein Speer landete schließlich bei 29,85 Meter. hl