Lokalsport

Karate Iuventus-Team Franken startet mit zwei Landesmeistertiteln in die Saison / Zwei Einzel-Qualifikationen für Deutsche Karatemeisterschaften

Gelungener Saisonstart für IT-Junioren

Archivartikel

Die Wettkampfsaison 2019 startete mit der Landesmeisterschaft der Jugend/Junioren/U21 in Baden Baden ungewöhnlich früh im Jahr. Trotz dieser kurzen Vorbereitungszeit und einem neuen Wertungssystem, das „Karate bei Olympia“ geschuldet ist, präsentierten sich die Athleten des Iuventus-Team Franken auf der Landesmeisterschaft in Baden-Baden allen Widrigkeiten zum Trotz mit durchschlagendem Erfolg.

Optimal auf den Saisonstart von Angelika Böhrer und ihrem Trainerteam vorbereitet, erfüllten die sechs jungen Sportler des IT Franken die in sie gesetzten Hoffnungen und erkämpften sich mit beiden Kata- Teams den Landesmeistertitel sowie zwei Einzel-Qualifikationen für die Deutschen Karatemeisterschaften der Jugend/Junioren/U21.

Titel für die Mannschaft

Zum Auftakt dieser Meisterschaft durfte sich das „Junioren Kata Team Mädchen“ des IT Franken mit Lilian Binöder, Hannah Vogt und Anna Hollstein als Landesmeisterinnen ganz oben auf das Siegertreppchen stellen.

Das „Junioren Kata Team der Jungen“ mit Nick Henn, Neal Denzer und Aaron Henn erkämpfte sich erneut den Landesmeistertitel. Hannah Vogt sicherte sich mit ihren Katas aus dem Goju-Ryu und Shito-Ryu die verdiente Bronzemedaille bei den „Jugend Kata Einzel Mädchen“.

Freude über Bronze

Nick Henn verpasste das Semifinale und musste sich mit einem siebten Platz zufrieden geben. Neal Denzer erreichte das Semifinale und durfte sich am Ende über die Bronzemedaille freuen. Auch Lilian Binöder kämpfte sich erfolgreich durch ihre Vorrunden in „Junioren Kata Einzel Mädchen“ bis ins Semifinale vor. Ein guter fünfter Platz als Youngster in dieser Altersklasse war der Lohn für ihre Mühen.