Lokalsport

Fußball, Kreisliga A Hohenlohe, Staffel 3 Creglingen sichert sich mit Sieg über Weikersheim/Schäftersheim die Teilnahme an der Bezirksliga-Relegation

Igersheim und Niederstetten bleiben in der A 3

Creglingen – Weikersh./Sch. 3:2 Tore: 1:0 Jannik Wolfarth (4.), 2:0 Felix Derr (55.), 2:1 Yassine Zienecker (64.), 3:1 Jannik Wolfarth (67.), 3:2 Kevin Scheidel (79.) – Zuschauer: 400.

Von Beginn merkte man beiden Teams an, um was es im Spitzenspiel geht. Die Heimelf und die Gäste spielten druckvoll nach vorne. Bereits in der 4. Minute erzielte Wolfarth die schnelle Führung für den FCC. Im Anschluss die Möglichkeiten im Wechsel für den FCC und der SGM aus Weikersheim. Die Chancen wurden aber zum Teil überhastet oder von den guten Torhütern entschärf. Ab der 35. Minute passierte erst mal nicht mehr viel bis zum Pausenpfiff. Auch nach der Pause weiterhin eine ausgeglichen Partie die von der Spannung und der großen Zuschauerkulisse lebte.

In der 55. Minute nahm sich dann Felix Derr ein Herz und erzielte durch einen abgefälschten Schuss aus 14 Meter die verdiente 2:0 Führung für den FCC. Durch einen groben Fehlpass der Heimelf kamen die Gäste jedoch zurück in Spiel, Zienecker nutze das Geschenk zum doch etwas überraschenden Anschlusstreffer. Die Heimelf schlug aber bereits drei Minuten später wiederrum durch Wolfarth zur 3:1 Führung zurück. Sein Schuss aus 12 Meter war unhaltbar für den Gästetorhüter. Die Gäste steckten aber nicht auf und erzielten den 2:3-Anschlusstreffer. Einen weiten diagonalen Pass versenkte Kevin Scheidel trocken im Gehäuse der Heimelf.

Jetzt waren die Gäste am Drücker un der FCC hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen. Der Torhüter der Heimelf entschärfte aber die Situation gekonnt. Am Ende brachte die Heimelf den wichtigen Heimsieg über die Zeit und sicherte sich den zweiten Tabellenplatz, der die Teilnahme an Relegation zur Bezirksliga bedeutet. Das Spiel stand unter der sicheren Leitung des Schiedsrichters Nikolas Ott aus Oberkessach.

Löffelst./Mgh. – Apfelb./H. 4:2 Tore: 1:0 Tobias Vierneisel (18.), 1:1 Sascha Melbert (22.), 1:2 Florian Haag (32.), 2:2 Mohammad Wasegh (39.), 3:2 Alexander Ilic (Elfm.) (87.), 4:2 Alexander Ilic (93.). – Zuschauer: 50.

Etwas glücklich sicherte sich die SGM auf dem Löffelstelzer Berg die Punkte in einem Match, das eigentlich keinen Sieger verdient hätte. Nach anfänglichem abtasten entwickelte sich im ersten Durchgang eine offene Partei. In der 18. Minute konnte Tobias Vierneisel nach einem Querpass im 16er den Ball rechts oben ins Apfelbacher Tor schlenzen. Nur vier Minuten später konnten die Gäste durch Sascha Melbert ausgleichen, als dieser nach einem SGM-Abwehrfehler alleine auf den SGM-Torwart zulief.

Mit einem direkt verwandelten Freistoß durch Florian Haag konnte Apfelbach in der 32. Minute sogar die Führung zum 1:2 erlangen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte die SGM durch Mohammad Wasegh, der eine Hereingabe von Alexander Ilic ins gegnerische Tor versenkte wieder zum 2:2 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Spielpartie auf beiden Seiten etwas und erst zum Spielende konnte die SGM-Mannschaft wieder etwas auftrumpfen.

In der 87. Minute wurde Alexander Ilic im gegnerischen Strafraum gefoult und den daraus resultierenden Strafelfmeter konnte Ilic selber zum 3:2 verwandeln. Nur wenige Minute später konnte abermals Alexander Ilic ein Zuspiel im gegnerischen Strafraum annehmen und den Ball zum gleichzeitigen 4:2 Endstand einlochen. Bieringen – Wiesenbach 3:4

Bei sommerlichen Temperaturen war im letzten Rundenspiel der SC Wiesenbach zu Gast an der Jagst. In der dritten Minute gingen die Gäste durch eine herrliche Direktabnahme in den Winkel in Führung. Kurz nach der Trinkpause tauchte Andreas Kurz freistehend vor dem Torwart auf und schob souverän zum Ausgleich ein. In einem abwechslungsreichen Spiel ging es mit 1:1 in die Halbzeit. Nach einem Eckball erzielte Wiesenbach per Kopf den erneuten Führungstreffer. Nach einem Alleingang markierte der Torjäger der Gäste eiskalt das 1:3. Nach 85 Minuten gelang nach einer punktgenauen Flanke Andreas Kurz der Anschlusstreffer per Kopf(!). Nach mangelnder Absprache zwischen Abwehr und Torwart flankte David Stahl den Ball direkt ins Tor zum Ausgleich in der 88 Minute. Direkt im Gegenzug ging Wiesenbach durch einen Distanzschuss erneut in Führung, was gleichzeitig den Siegtreffer zum 3:4 bedeutete. Durch die zweite Saisonniederlage verabschiedet sich die DJK mit Platz 5 in die Sommerpause.

Igersheim – Markelsh./Elpersh. 3:0 Tore: 1:0 (29.) Andre Eslengert, 2:0 (31) 2:0 Fabian Luger, 3:0 (45.) Tobias Riegel. - Zuschauer: 200 - Schiedsrichter: Olaf Henschel aus Schwäbisch Hall.

In der ersten Viertelstunde war das Spiel ausgeglichen. Danach übernahmen die Hausherren das Kommando und waren das bessere Team. Folgerichtig erzielte Igersheim durch Andre Eslengert in der 29. Minute die vielumjubelte Führung. Nur zwei Minuten später zappelte das Netz der Gäste erneut: Florian Kohlschreiber flankte den Ball vors Tor, wo Fabian Luger goldrichtig stand und zum 2:0 einnickte. Die SGM wirkte geschockt und so erhöhte Tobias Riegel in seinem letzten Spiel für die gelb-schwarzen in der 45. Minute sogar noch auf 3:0.

Nach der Pause hatten sich die Gäste wieder gefangen und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Durch den verdienten Heimsieg sicherte sich der FCI den Klassenerhalt. Trotz einiger Nicklichkeiten behielt Schiedsrichter Henschel die Partie stets im Griff und leitete diese souverän. Niederstetten – Hollenbach II 3:0 Tore: 1:0 (38.) David Stussnat, 2:0 (56.) Michael Meuder, 3:0 (80.) Leon Vorholzer. - Zuschauer: 100.

Den Hausherren war zu Beginn des Spiels deutlich anzumerken, dass ein Sieg von Nöten war, um nicht auf eine Niederlage der Konkurrenz hoffen zu müssen. So startete der TVN hektisch in die Partie. Nach einer guten Viertelstunde konnte man jedoch die Nervosität etwas ablegen und kam demzufolge auch zu einigen guten Chancen, die der Gästetorhüter Sprügel gut parierte. Nach einem Foul an Löber, gelang Stussnat durch einen direkt verwandelten Freistoß aus etwa 20 Metern dann in der 38. Spielminute das erlösende 1:0.

Nach der Pause das gleiche Bild, die Gäste aus Hollenbach beschränkten sich auf die Defensive und lauerten auf Konter. Der TVN versuchte hingegen mit viel Ballbesitz geordnet nach vorne zu spielen. In der 56. Minute fand Stürmer Michael Meuder schließlich eine Lücke in der Gästeabwehr und sein abgefälschter Schuss fand den Weg ins Tor zum 2:0. Der TVN wollte sich weiterhin keinesfalls auf die Spielstände auf den anderen Sportplätzen verlassen und spielte weiter nach vorne. Bis zur 80. Minute sollte es dauern, ehe der eingewechselte Leon Vorholzer ebenfalls mit einem abgefälschten Distanzschuss für den 3:0-Heimsieg sorgte, der letzten Endes zur kollektiven Erleichterung der Gastgeber den Klassenerhalt bescherte. Alth./Neunk. – Amrichshausen 1:5 Tore: 0:1 (5.) Mikel Lucke, 0:2 (54.) Florian Wolpert, 0:3 (68.) Mikel Lucke, 0:4 (83.) Tobias Blazic, 0:5 (85.) Aaron Jallow, 1:5 (87.) Lennart Meinikheim.

Kein Spielbericht eingegangen. Berl./Jagsth. – Dörzb./Klepsau 2:5 Tore: 39. Min. 0:1 Marco Schmieg, Foulelfmeter, 0:2 (59.) Alexander Schmidt, 1:2 (71.) Dominik Pfennig, 1:3 (75.) Sebastian Gleiter. 2:3 (81.) Jochen Specht Foulelfmeter, 2:4 (84.) Marco Schmieg, 2:5 (87.) Marco Schmieg.

Kein Spielbericht eingegangen.