Lokalsport

Schießen Deutschmeister-Schützengilde mit großem Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften / Nachwuchs erzielt vielversprechende Ergebnisse

In einigen Disziplinen auf dem Treppchen

Archivartikel

Bei den zuletzt absolvierten Kreismeisterschaften im Sportschießen hatten sich zahlreiche Sportschützen der Deutschmeister-Schützengilde (DMSG) mit ihren hervorragenden Schießergebnissen in den verschiedenen Disziplinen im Luftgewehr beziehungsweise Kleinkaliber-Gewehr (KK) für die Bezirksmeisterschaften des Schützenbezirks Hohenlohe qualifiziert, die nun ausgetragen wurden.

Bei den Herren I erreichte Marco Imhof im Luftgewehr mit 367 Ringen Platz 24. In der Disziplin KK liegend, bei welcher 60 Schuss auf eine Distanz von 50 Meter abgegeben werden, gelang es ihm, sich mit 562 Ringen auf Platz drei zu behaupten, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Nico Imhof, der mit 544 Ringen Platz sechs errang.

In der Altersklasse der Herren II traten Jörg Bucherer und Michael Krank in der Disziplin Luftgewehr an. Mit guten 360 Ringen konnte sich Bucherer Rang acht sichern. Seinem Schützenkameraden Michael Krank gelang es mit hervorragenden 378 Ringen Platz eins für sich zu beanspruchen. Thomas Dürr trat in der Altersklasse der Herren III an. In der Disziplin Selbstlader GK ZFR erreichte er souverän den ersten Platz.

Insbesondere die Jugend konnte bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften weiter überzeugen und zahlreiche Treppchenplätze erreichen: In der Klasse der Schüler männlich überzeugte Matthias Reese zunächst im Luftgewehr mit 177 Ringen und Platz drei. Beim anschließenden Dreistellungswettkampf Luftgewehr 3 x 10 gelang es ihm sogar mit 269 Ringen den zweiten Platz für sich zu sichern.

Auch die beiden Mädchen Celina Schwarz und Mariella Münig konnten mit guten Ergebnissen aufwarten: Celina erzielte im Luftgewehr 162 Ringe (Platz 5) und im Dreistellungskampf 269 Ringe (Platz drei), dicht gefolgt von ihrer Schützenfreundin Mariella, die mit 159 Ringen im Luftgewehr Platz 6 erreichte und im Dreistellungskampf 261 Ringe (fünfter Platz). Gemeinsam erzielten die drei Schüler als Mannschaft mit insgesamt 498 Ringen Platz zwei in der Gesamtwertung.

Für die Jugend trat Jonas Nuß an. Mit 279 Ringen getroffenen Ringen im Luftgewehr bedeutete dies letztlich Platz 14. In der Altersklasse der Junioren II trat Markus Münig in insgesamt vier Schießdisziplinen an, die er jeweils als Bezirksmeister für sich verbuchen konnte: Mit dem Luftgewehr erreichte er mit den Serien 96/99/97/98 insgesamt 390 von möglichen 400 Ringen und konnte daher Platz eins mit großen Abstand zum Zweitplatzierten für sich verbuchen. Weiter ging es mit den Wettkämpfen mit dem Kleinkalibergewehr (KK), die jeweils auf eine Distanz von 50 Meter ausgetragen werden. Hier erreichte er beim Dreistellungskampf (3 x 10) 280 Ringe, bei 3 x 40 KK insgesamt 1128 Ringe und bei KK liegend 583 Ringe und sicherte sich in jedem der drei Wettkämpfe das Siegerpodest. Bei den Bogenschützen erreichte Christian Scherer mit dem Blankbogen 367 Ringe und Platz sieben.

Seinen Söhnen Mirco Scherer und Luca Leon Scherer gelang es sogar sich Treppchenplätze zu erkämpfen: Luca kam mit 201 Ringen ebenfalls mit dem Blankbogen auf Platz zwei, sein Bruder Mirco mit 215 Ringen sogar auf Platz 1. Bei den Damen gelang es Karin Riegel sich mit 344 Ringen auf Platz drei zu behaupten. Insgesamt verbuchte somit die DMSG zahlreiche vordere Platzierungen für sich. Erwartungsvoll geht das Training im Hinblick auf die in wenigen Wochen startenden Landesmeisterschaften weiter. mcm