Lokalsport

Kegeln Nachwuchs bei „Württembergischen“ am Start

Mehr als ein Achtungserfolg

Archivartikel

Hatte man sich bereits über die Bezirksmeisterschaften einen Startplatz für die Württembergischen Meisterschaften erkämpft, so mussten sich Seckachs Kegler jetzt mit den Qualifizierten aus allen Württembergischen Bezirken messen. Bei den U 14 in Ulm erzielte Valentin Balagula mit 460 Holz einen neues persönlichen Rekord und schnupperte auf der ungewohnten großen Bahnanlage die erste „nationale Luft“.

Ganz stark trumpfte Julian Kraus bei den U18 auf und qualifizierte sich mit seinen gespielten 548 Holz für den Endkampf, wo er sich trotz starker Konkurrenz mit 526 Holz noch einen Platz verbesserte.

Bei den Männern hatte sich Christopher Karle für „den Sprint“ qualifiziert. Hier kämpfte er sich Runde um Runde durch und wurde erst im Viertelfinale vom späteren Sieger geschlagen.

Nicht so gut erging es den Bezirksmeistern im „Tandem Mixed“. Hier erwischten Stefanie Pistor (SV Seckach) und Oliver Prade (TSG Backnang) keine gute Tagesform und mussten sich schon frühzeitig geschlagen geben.

Alles in a llem waren die Ergebnisse der SVS-Nachwuchskegler (keiner älter als 22 Jahre) bei den Bezirksmeisterschaften und Württembergischen Meisterschaften mehr als nur ein Achtungserfolg. svs