Lokalsport

Schwimmen Neue Bestzeiten bescheren den TV-Sportlern in Ulm Platz acht

Nachwuchs kämpft gegen große Vereine

Am Wochenende kämpften die Nachwuchsschwimmer des TV Bad Mergentheim bei den Jugendmannschaftsmeisterschaften des Schwimmverbandes Württemberg um eine gute Platzierung.

Ausrichter in diesem Jahr war die Schwimmabteilung des SSV Ulm 1846. Startberechtigt im Ulmer Westbad waren Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2006 bis 2009.

Der TV Bad Mergentheim konnte eine Jungenmannschaft melden. Es starteten Alexander Tschuprikow (2009), Felix Schuster (2006), Leon Bastron (2008), Philipp Hahn (2008), Lukas Schmitt (2007), Vincent Straub (2006) und Niklas Kellermann (2008).

Im ersten Abschnitt konnte Lukas Schmitt seine Bestzeiten über 50 und 100 Meter Rücken verbessern. Philipp Hahn schwamm persönliche Bestzeit über 100 Meter Lagen, Leon Bastron über 200 Meter Lagen. Mit guter Zeit auf der 100 Meter Freistilstrecke erkämpfte er noch wichtige Punkte. Felix Schuster verbesserte gleich dreimal seine persönlichen Bestzeiten, über 50 Meter Freistil, 50 und 100 Meter Brust. Nikolas Kellermann steuerte noch weitere Punkte mit guten Zeiten auf seinen Lieblingsstrecken 50 und 100 Meter Schmetterling hinzu. Bei der Viermal-50-Meter-Lagen-Staffel verstärkte der jüngste TV-Schwimmer Alexander Tschuprikow das Team. Somit belegte die Mannschaft nach dem ersten Abschnitt zwischenzeitlich knapp hinter der TSG Backnang den neunten Platz.

Im zweiten Abschnitt verstärkte Vincent Straub das Team. Dank seiner guten Zeiten über 100 Meter Freistil, 100 und 200 Meter Lagen, 50 Meter Rücken und dem Start in derViermal-50-Meter-Freistilstaffel konnten die TV-Schwimmer mit der TSG Backnang gleich ziehen. Persönliche Bestzeiten von Philipp Hahn, Niklas Kellermann und Leon Bastron bescherten der jungen Mergentheimer Mannschaft einen achten Platz. Die vorderen Plätze belegten die Teams der großen Vereine aus Cannstatt, Neustadt, Neckarsulm, Region Stuttgart, Ulm, Reutlingen und Schwäbisch Gmünd. tv