Lokalsport

Schwimmen SSC-Taubertal-Nachwuchs holt in Bad Friedrichshall neun Gold-, drei Silber- und eine Bronzemedaille

Natalie Haak fünf Mal überlegen auf Platz eins

Wettkampf- und Nachwuchsteam des SSC Taubertal gingen letztes Wochenende gemeinsam an den Start in Bad Friedrichshall und kehrten mit neun Gold-, drei Silber-, eine Bronzemedaille und neuen persönlichen Leistungssteigerungen trotz Trainingsrückstand zurück.

Nathalie Haak (Jg. 2002) verbuchte überlegen über alle Starts fünf Goldmedaillen. Über 50 Meter Schmetterling konnte sie ihre Zeit nochmals deutlich verbessern. Jakob Frieß (Jg. 2007) wurde mit drei Goldmedaillen belohnt. Besonders über die 200 Meter Lagen steigerte er seine Bestzeit deutlich und beendete das Rennen mit einer tollen Zeit von 2:58,65 Minuten. Auch Niclas Haak (Jg. 2007) beendete alle Starts mit einem Podestplatz und somit gingen zwei Gold- und zwei Silbermedaillen auf sein Konto. Insbesondere über 50 Meter Freistil verbesserte er sich weiter und schlug nach 35,16 Sekunden an. Sebastian Dotzel (Jg. 2009) erkämpfte sich über 50 Meter Schmetterling verdient die Silbermedaille. Über 50 Meter Freistil belegte er einen sehr guten fünften Platz. Bei den Mädchen vom Nachwuchsteam gingen Julia Frieß (Jg. 2011), Jolina Frieß (Jg. 2009) und Anna-Katharina Piontek (Jg. 2011) an den Start. Für Anna-Katharina Piontek war es der erste Wettkampf und gleich auf der langen 50-Meter-Bahn. Über 50 Meter Brust erkämpfte sie sich nach 1:09,53 Minuten die Bronzemedaille. Für Julia Frieß (Jg. 2011) war es der zweite Wettkampf auf der 50-Meter-Bahn. Trotz Aufregung stellte sie über 50 Meter Freistil eine neue persönliche Bestzeit auf und belegte hier einen tollen fünften Platz. Für Jolina Frieß (Jg. 2009) war es auch der zweite Wettkampf auf der Langbahn. Sie erreichte eine Bestzeit über 50 Meter Brust und belegte einen sehr guten siebten Platz in ihrem Jahrgang. SSC