Lokalsport

Leichtathletik Viermal Podest für die TV-Triathleten

Neulinge gleich auf Platz eins

Archivartikel

Vier Podestplätze gab es für die Triathleten des TV Bad Mergentheimunter den 250 Startern auf der Sprintstrecke in Erlabrunn. Zwei Triathlon-Neulinge der Radsportabteilung des TV Bad Mergentheim holten in ihrer Altersklasse den ersten Platz. Den beiden anderen Teammitgliedern gelang ebenfalls der Sprung auf das Podest.

Beim Startschuss stürzten sich beim Erlabrunner See 250 Triathleten in das Wasser. Felix Esterl (16) kam als Läufer überraschend gut mit dem nassen Element zurecht, wechselte ordentlich und begann seine Aufholjagd auf dem Rad. Die hügelige Strecke über 34 Kilometer bewältigte das Leichtgewicht mit einem Schnitt von 33,2 km/h. Auf der Fünf-Kilometer-Laufstrecke machte der Gymnasiast in 18:53 Minuten weitere Plätze gut. Der 28. Gesamtplatz und der Sieg in der Altersklasse Jugend A war der verdiente Lohn.

Dr. Philippe Isabey (52) haderte mit seiner Schwimmzeit, da er fünf Minten im Stau steckte und seine erhoffte Zeit nicht erreichte. Auf dem Rad legte er mit einem Schnitt von 32,1 km/h die Grundlage für die erfreuliche Gesamtzeit, die die Uhr nach dem Lauf in 22:27 Minuten zeigte. Zum ersten Mal auf dem Podest mit dem dritten Platz in der AK 50. Simone Hemming (43) legte nach der Schwimmdisziplin ihre Nervosität ab und ließ mit einem Schnitt von 30,1 km/h dutzende Radler hinter sich. Das Laufen brachte sie auf den ersten Platz ihrer AK. Rainer Tietz (68) überstand das Schwimmen, das Radfahren mit einem Schnitt von 30,5 km/h und quälte sich über die Laufstrecke. Platz 2 der AK 65 stand am Ende zu Buche. tvm