Lokalsport

Karate Wieder dreimal Gold beim Regio-Cup Nord für das Iuventus-Team Franken

Nochmal richtig Gas gegeben

Die Youngster aus der Wettkampfgruppe des Iuventus-Teams Franken gaben trotz hochsommerlicher Temperaturen in der Stadionhalle in Wiesloch beim Regio-Cup Nord, der Nachwuchsmeisterschaft des Karatelandesverbandes Baden-Württemberg für Kinder und Schüler, kurz vor der Sommerpause noch einmal richtig Gas.

Alle Sportler standen mindestens einmal auf dem begehrten Siegertreppchen.

Optimal betreut von Angelika Böhrer, Katrin Spatzier, Ilona Ilzhöfer, Lilian Binöder, so wie Moni und Nick Henn bestätigte das IT Franken mit dreimal Gold, zweimal Bronze und einmal den vierten Platz in gewohnter Weise seine Spitzenposition in der Disziplin „Kata“.

Zum Auftakt starteten die Kata Teams: IT Franken 1 mit Aaron Henn, Sebastian Stadelmaier und Lennert Ilzhöfer sicherten sich einen guten dritten Platz, IT Franken II mit Eric Grasmeier, Jonas Stadelmaier und Tom Keller belegten Platz sieben. Danach waren die Kata- Einzeldisziplinen an der Reihe: Alle Athleten des IT Franken erkämpften sich einen Platz im Finale der jeweils besten Sechs und gewannen alle ihre Disziplinen.

In „Kinder Kata Einzel Junge“ hatte Eric Grasmeier die Nase vorn, sein Teamkollege Tom Keller durfte sich über die wohlverdiente Bronzemedaille freuen. Jonas Stadelmaier gewann in „Schüler B Kata Einzel Jungen“ alle seine Vorrunden klar für sich, im Finale war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Auch in der Disziplin „Schüler A Kata Einzel Jungen“ ging die Goldmedaille an das IT Franken: Aaron Henn zog als bester Athlet aus der Vorrunde in das Finale ein und durfte sich nach einem weiteren klaren Sieg ganz oben auf das begehrte Siegertreppchen stellen. Sebastian Stadelmaier erkämpfte sich einen guten vierten Platz, Lennert Ilzhöfer belegte Platz sechs. it