Lokalsport

Schach Personell geschwächter SK Buchen-Walldürn schaffte dennoch das dritte Unentschieden

„Ohne drei“ zu einem 4:4

Archivartikel

Nachdem der SK Buchen-Walldürn die ersten zwei Heimspiele zu Hause absolviert hatte, ging es in Runde drei der Bereichsliga Nord zu den Schachfreunden nach Heidelberg. Leider gab es zahlreiche Ausfälle zu beklagen, weshalb die Reise mit lediglich fünf Spielern angetreten wurde, was somit noch vor Beginn der Partien einen kampflosen 0:3-Rückstand bedeutete.

Davon ließen sich die Gäste

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1487 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00