Lokalsport

Badminton Auswärtssiege für den TV Bad Mergentheim

Perfekter Saisonstart

Die neue Badmintonsaison begann für die beiden aktiven Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim in der Landesliga Neckar/Hohenlohe beziehungsweise in der Bezirksliga Hohenlohe mit überragenden Auswärtssiegen in Schwäbisch Hall und Walldürn.

Die zweite Badmintonmannschaft um Mannschaftsführerin Sabine Bieber reiste mit gemischten Gefühlen zur SpG Walldürn, musste sie doch auf bewährte und erfahrene Mannschaftsspieler verzichten. Das Damendoppel ging aufgrund von Personalmangel kampflos an Walldürn. Das Dameneinzel wurde denkbar knapp verloren. Alle Begegnungen der Herren (das erste Herrendoppel Bergold/Zieminski, das zweite Herrendoppel Henninger/ Ströbel sowie die drei Herreneinzel mit Bergold, Henninger und Ströbel) wurden dagegen gewonnen und so hatte man eine zwischenzeitliche 5:2-Führung inne. Da auch das abschließende Mixed Bieber/ Zieminki überzeugte, siegte die zweite Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim verdient mit 6:2.

In der neuformierten erste Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim zeigten bei der PSG Schwäbisch Hall und vor allem die „Jungen Wilden“ überragende spielerische und taktische Leistungen. Alle Spiele wurden in zwei Sätzen gewonnen und Schwäbisch Hall verlor deutlich mit 0:8. Für Bad Mergentheim siegten Beierdorf im Dameneinzel und zusammen mit Kindermann im Doppel. Die Herreneinzel spielten Rein, Gabriel und Reiß. Im Doppel gewannen Rein/Gabriel und Seeber/Reiß sowie das Mixed Kindermann/Seeber. Coach Beiersdorf zeigte sich sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung und der Einstellung. Diese Form gilt es für die nächsten Spieltage zu konservieren. Am Samstag, 20. Oktober, spielt die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim bei ihrem Heimdebüt in der Landesliga in der Kopernikushalle. mktb