Lokalsport

Radsport WE-Bike lockte in diesem Jahr rund 900 Teilnehmer an den Start in Niedernhall

Rekordverdächtiges Event

Archivartikel

Waren es 2017 bei der ersten Veranstaltung noch 635 Teilnehmer, so lockte die zweite WE-Bike-Austragung in diesem Jahr rund 900 Radbegeisterte an den Start in Niedernhall. Der Veranstalter, der Verein der Sportfreunde Würth Elektronik, zeigte sich begeistert: „Das Radtou-renfahren war dieses Jahr wieder ein Fest.“

„Ganz großes Kino“, so äußerte sich auch ein Teilnehmer aus dem Hamburger Raum, der in Hohenlohe Urlaub macht und in Niedernhall bei WEBike eine der fünf angebotenen Rund-Touren mitfuhr.

Damit stufte er sowohl das sportliche Angebot als auch das Rahmenprogramm ein. Das geniale Sommerwetter gab es für das Orga-Team dazu, in alles andere hatte dieses im Vorfeld viel Herzblut und Energie gesteckt. Radtourenfahren bedeutet, sich eine Strecke auszusuchen, die nach Kilometern und Höhenme-tern dem eigenen Leistungsvermögen entspricht. Ganz ohne Zeitmessung, aber mit der Möglichkeit, die Natur zu erleben und sich durch die Bewegung etwas Gutes zu tun.

Wer das absolviert hatte, auf den wartete im Anschluss ein Street-Food-Festival am Start und Ziel, dem Hof der Firma Würth Elektronik, die als Hauptsponsor die Austragung unterstützte.

Würth-Elektronik Geschäftsbereichsleiter Jörg Murawski eröffnete die mit bis zu über 140 Kilometer größeren Strecken, die dieses Mal bis über Rot am See führten. Dort hatte ein weiteres Würth Elektronik Werk seine Produktion zu einem Tag der offenen Tür geöffnet. Niedernhalls Bürgermeister Achim Beck schickte zwei stunden mit dem Startschuss Familien, E-Biker und Genussradler auf den Weg.

Für die Jüngeren sorgte nach einer Auffahrt mit der Künzelsauer Bergbahn eine Schnitzeljagd auf der Familientour durch den Wald, ein Zirkusbus sowie das Verkehrswacht-Fahren für Unterhaltung. Groß und Klein staunten nicht schlecht, als sie die spektakulären Kunststücke von Max Hanselmann und Serafin Sche-fold, den Weltmeistern im Kunstradfahren, live erlebten.

Als Würth-Elektronik-Spendenaktion angelegt, brachte ein Chari-ty-Konzert der Hohenloher Rockband „Flying Squirrels“ dem TSV Braunsbach eine Spendensumme von 2000 Euro ein. Die Musikerinnen und Musiker legten damit nicht nur eine starke Show mit AC/DC und sonstigen Covern vor, sondern helfen den Braunsbachern bei ihrer weiteren Jugend- und Vereinsarbeit. Vor zwei Jahren hatte der Ort bei der großen Unwetterkatastrophe extreme Schäden erlitten. Fußballtore und Bambini-Trikots stehen beim TSV auch jetzt noch auf der Wieder-Anschaffungs-Liste. „Das passt sehr gut zu WE-Bike“, sagte Jürgen Klohe als einer der Würth-Elektronik-Chefs. „Das Spendengeld geht an eine sportliche Einrichtung und in einen Ort, den es damals sehr getroffen hat.“

Die radelnden Sportler genossen nach der Rückkehr Massagen oder im naheliegenden Schwimmbad kühlende Duschen.

Dann ging es an die Vergabe der Trophäen, die jeweils für die größte Gruppe pro Strecke vergeben wurden. Diese heimsten ein: Team Würth Elektronik mit 84 Teilnehmern auf der Familientour, Team Fit mit Würth mit 28 Teilnehmern auf der 52-Kilometer-Tour, ein zweites Team Fit mit Würth mit 24 Teilnehmern auf der 86-Kilometer-Strecke, das Team Tüngental mit sieben Teilnehmern auf der 106-Kilometer-Tour und die RSG Heilbronn mit elf Teilnehmern auf der 146-Kilometer-Tour.

Insgesamt wurden von allen Teilnehmern beachtliche 70 000 Kilometer an diesem Tag absolviert. Heraus stach aber nicht nur die Etablierung als große Sportveranstaltung, sondern besonders die gute Laune war rekordverdächtig, von Teilnehmern und Helfern, am Start, den Strecken, den weiteren Verpflegungsstationen auch an der Bergbahn in Künzelsau, in Waldzimmern, bei Würth Elektronik ICS, bis zu den Vereinshelfern des Schützen-vereins Mulfingen. „Es war ein Erlebnis und großes Fest mit allen“, betonte Jörg Murawski. Mit den 900 Radstartern und noch einmal so vielen Besuchern beim Street-Food-Festival, und mit den über 100 Helfern im Einsatz.“

Natürlich steht auch schon der nächste WE-Bike-Termin: 2.Juni 2019. hdo